Veranstaltungen

Mo Di Mi Do Fr Sa So
            1
2 3 4 5 6 7 8
9 10 11 12 13 14 15
16 17 18 19 20 21 22
23 24 25 26 27 28 29
30 31          

2011

Vortrag: Heterogene Studierende in Technikstudiengängen

Prof. Dr. Barbara Schwarze, FH Osnabrück, referiert am Dienstag, 18. Januar 2011 im Rahmen der Vortragsreihe Transfer Transparent an der Hochschule für Technik in Windisch (Schweiz) zum Thema:

"Heterogene Studierende in Technikstudiengängen: Herausforderung für Lehre und Forschung"

Ort: Hochschule für Technik, Windisch (Schweiz), Klosterzelgstrasse 2, Hauptgebäude, 1. Stock. Raum 1.145

Datum und Zeit: 18.Januar 2011, 11:50 - 12:40 Uhr

Im Anschluss an den Vortrag findet von 14.30 - 16.30 Uhr in Raum 1.231 ein Workshop zum freien Austausch mit der Referentin statt. Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer sind herzlich dazu eingeladen.

Anmeldung:

Ursula Meyerhofer, Dr. phil., MPA unibe

Fachhochschule Nordwestschweiz
Leiterin Gleichstellung / Stab
Schulthess-Allee 1,
5200 Brugg
T +41 56 462 43 96 F +41 56 462 44 25
ursulameyerhoferfhnwch www.fhnw.ch/ueber-uns/gleichstellung

Prof. Dr. Barbara Schwarze ist Expertin für Diverisity-Fragen an Hochschulen, Technik und Geschlechteraspekte. Vita Parallel ist sie Mitglied im Vorstand Kompetenzzentrum Technik, Diversity und Chanchengleichkeit e.V. in Bielefeld und unterstützt als Vorsitzende des Beirats den "WoMen-Power-Kongress" auf der Hannover Messe Industrie. WoMen-Power-Kongress

4. Deutschen "Ambient Assisted Living"-Kongress

Wie können altersgerechte Assistenzsystems dabei helfen, den demographischen Wandel der Gesellschaft zu meistern? Dieser Frage gehen am 25. und 26. Januar Forscher, Produktentwickler, Dienstleister und Vertreter der Politik in Berlin nach. Der 4. Deutsche Kongress "Ambient Asssted Living" widmet sich in diesem Jahr besonders wirtschaftlichen Fragestellungen. Experten präsentieren Geschäftsmodelle, Arten der Finanzierung und neue Märkte für Hightech-Lösungen, die Unfälle und Krankheiten vermeiden helfen und das Leben älterer Menschen einfacher und sicherer machen.

Science Festival 2011

Seit 2004 veranstaltet das XLAB - Göttinger Experimentallabor für junge Leute e.V. jedes Jahr ein Science Festival. Auch in diesem Jahr sprechen wieder erfolgreiche Wissenschaftler - viele von ihnen sind Nobelpreisträger - zu hunderten von Schülern und anderen Interessierten über ihre Forschung. Die Vorträge werden in der Regel in deutscher Sprache gehalten. Beiträge der Redner des Science Festivals, seien es populärwissenschaftliche Darstellungen, Übersichtsartikel oder Nobelvorträge, werden in der Buchreihe "Aus den Elfenbeintürmen der Wissenschaft" veröffentlicht.

Die Vorträge finden in Katlenburg-Lindau, Frankfurt, Haifa (Israel), Oldenburg, Tübingen und Bremerhaven statt.

Vielfalt und Integration - Voraussetzungen für Innovationsprozesse

Von der Notwendigkeit innovativ zu sein und von der Bedeutung des dafür erforderlichen Wissens wird viel gesprochen. Seltener gesprochen wird hingegen über die Menschen, die innovativ sein sollen, über die dazu notwendige Arbeit und die erforderlichen Arbeitsbedingungen. Wie kann also die Innovationsfähigkeit verbessert werden? Welche Rolle spielt dabei die Zusammensetzung der Belegschaft? Wie muss der Arbeitsprozess gestaltet sein? Das sind Themen, um die es in dieser Veranstaltung gehen soll. Präsentiert werden Ergebnisse aus empirischen Projekten sowie regionale, betriebliche, gewerkschaftliche und wissenschaftlich begründete Gestaltungsansätze.

Tagung: "Suchmaschinen zwischen Informationsfreiheit und Wissensmacht"

Die im Zusammenhang mit Suchmaschinen entstandenen Rechtsfragen gehören derzeit zu den absoluten Brennpunkten des IT-Rechts und des Wirtschaftsrechts allgemein. Keyword Advertising, Datenschutz, medienrechtliche Regulierung und Einleitung eines Kartellverfahrens durch die EU-Kommission sind nur einige Stichworte.

Am 28.1.2011, dem Europäischen Datenschutztag 2011, veranstalten die Professoren Torsten Körber und Andreas Wiebe an der Georg-August-Universität Göttingen eine durch den Universitätsbund geförderte Tagung zum Thema "Suchmaschinen zwischen Informationsfreiheit und Wissensmacht". Die Anmeldefrist läuft bis zum 20.01.2011.

Forum zur Europäischen Digitalen Agenda

Mit dieser Veranstaltung will das Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie (BMWi) an den Stakeholder Day zur Europäischen Digitalen Agenda (EDA) vom 25. Oktober 2010 in Brüssel anknüpfen. Im Rahmen des Forums diskutieren Interessenvertreterinnen und -vertreter aus Industrie, Wissenschaft und Gesellschaft unter anderem über die Themen Digitale Fähigkeiten und e-Inclusion, Umgang mit öffentlichen Datenbanken und Urheberrechtsfragen in der Digitalen Welt. Das BMWi will so eine Plattform für die Entwicklung neuer Ideeen auf nationaler Ebene schaffen und damit konstruktiv auf die Diskussion in Europa einwirken.

LEARNTEC 2011

Die 19. Internationale Leitmesse für professionelle Bildung, Lernen und IT findet in diesem Jahr vom 1.- 3. Februar in Karlsruhe statt. Der LERNTEC Fachkongress stellt einen Blick in die Zukunft der E-Learning- und Bildungsbranche vor. Die Internet-Patinnen und -Paten präsentieren mit ihren Programmpartnern der Initiative Internet erfahren gemeinsam ihre Angebote in der Halle 1, Stand E 31.

Saver Internet Day 2011

Jedes Jahr rückt der Safer Internet Day (SID) das Thema Sicherheit im Internet und in den neuen Medien weltweit in den Fokus - 2011 wird der Aktionstag am 8. Februar stattfinden. Initiiert wird der SID von der Europäischen Kommission und dem europäischen Insafe-Netzwerk. Federführend in Deutschland ist klicksafe - Die EU-Initiave für mehr Sicherheit im Netz und den Wettbewerb. Ziel ist es, möglichst viele Institutionen, Schulen, Unternehmen, etc. dazu zu bewegen, sich mit eigenen Aktionen an diesem Tag zu beteiligen. Die Bewerbungsfrist für den Wettbewerb "klicksafe Preis für Sicherheit im Internet" endet am 15. März 2011. Ausgezeichnet werden Webangebote und Projekte unterschiedlicher Art. Mehr Informationen über klicksafe.de: www.klicksafe.de

Technik & Selbstregulierung im Internet - Ansprüche an den modernen Verbraucherschutz

Pünktlich am Saver Internet Day 2011 findet die Fachkonferenz zum Thema "Technik & Selbstregulierung im Internet - Ansprüche an den modernen Verbraucherschutz" statt. Kongressveranstalter ist das Bundesministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz und dem BITKOM- Bundesverband Informationswirtschaft, Telekommunikation und neue Medien e.V.

Streetview, Facebook & Co. - schöne neue digitale Welt?!

Immer neue Datenerfassungen wie Google Streetview erlauben – verknüpft mit personenbezogenen Daten - tiefe Einblicke in unsere Privatsphäre. Arbeitgeber durchsuchen das Internet, um sich ein Bild von Bewerbern zu machen, Ratingagenturen nutzen Geodaten und Scoringmodelle bei der Kreditvergabe oder im Versandhandel. Jedem Konsumenten sein eigenes digitales Profil? Sind die Bürgerrechte in Gefahr oder ist der Kampf bereits verloren? Brauchen wir mehr, brauchen wir andere Gesetze? Diese und weitere Fragen diskutieren Vertreterinnen und Vertreter aus Politik, Wissenschaft und Wirtschaft auf dem Fachkongress "Streetview, Facebook & Co. - schoene neue digitale Welt?! - Strategien für den Verbraucher- und Datenschutz von morgen". Die Veranstaltung ist initiert vom Gütesiegel-Board der Initiative D21 e.V. Die Teilnahme an der Veranstaltung ist kostenfrei. Um Anmeldung bis zum 4.Februar 2011 wird jedoch zwingend gebeten.

© 2016 kompetenzzzentrum Technik - Diversity - Chancengleichheit e.V.