Suche
Newsletter
Ihre E-Mail-Adresse:


eintragen
austragen
Darstellung
Schriftgröße:
grosse Schriftnormale Ansicht
BMBF-Banner

Januar

 

Januar

Abschlusskonferenz "Veränderungspotenziale von Führungsfrauen in Umwelt und Technik"

„An der Spitze wird die Luft dünn“ – heißt es, wenn über Frauenkarrieren gesprochen wird. In Führungspositionen fehlen immer noch weibliche Vorbilder und Orientierungsmöglichkeiten für nachrückende Generationen. Dennoch setzen Führungsfrauen organisatorisch und inhaltlich neue Impulse. Welche Erfahrungen machen sie dabei, wie schätzen sie ihre Wirkmöglichkeiten ein und auf welche Widerstände stoßen sie?
Das Projekt „Spitzenfrauen“ untersucht „Veränderungspotenziale von Führungsfrauen in Umwelt und Technik“. Es wird vom Bundesministerium für Bildung und Forschung sowie vom Europäischen Sozialfonds für Deutschland gefördert. Die Abschlusskonferenz findet am 16./17.01.2012 an der Bergischen Universtät Wuppertal statt.

Vortrag: „Perspektiven der Gender Studien in den Naturwissenschaften“

Die Veranstaltung findet im Rahmen der Veranstaltungsreihe „Chancengleichheit in der Wissenschaft - 20 Jahre Gleichstellungsbüro“ statt. Dr. Markus Prechtl hat die erste Gastprofessur für Gender und Diversity mit der Ausrichtung Gender Studien in der naturwissenschaftlichen Ausbildung an der Leibniz Universität Hannover erhalten. Die Gastprofessur ist für ein Jahr an der Naturwissenschaftlichen Fakultät angesiedelt. Am 18.01.2012 von 18 bis 10 Uhr stellt Herr Dr. Prechtl sich selbst und seine Lehr- und Forschungsbereiche im ContiCampus, Hannover, vor.

Aus organisatorischen Gründen wird um Voranmeldung gebeten:

Gleichstellungsbüro Leibniz Universität Hannover
Wilhelm-Busch-Straße 4 - 30167 Hannover

gleichstellungsbuero@uni-hannover.de

Fachtag "Gleichstellungspolitiken und Diversity-Konzepte an Hochschulen: Problematische oder konstruktive Verbindungen?"

Die Landeskonferenz der Frauenbeauftragten der Hochschulen im Lande Bremen (LaKoF) lädt am 20. Januar 2012 ins Haus der Wissenschaft in Bremen von 9:00 Uhr - 16:00 Uhr zum Fachtag mit dem Thema "Gleichstellungspolitiken und Diversity-Konzepte an Hochschulen: Problematische oder konstruktive Verbindungen?" ein.
Geplant sind Vorträge von Gertraude Krell (FU Berlin): "Diversity als Konstrukt und Konzept verfertigen" und Uta Klein (CAU Kiel): "Verbindungen von Gleichstellungs- und Diversitykonzepten: Risiken, Nebenwirkungen und Konsequenzen." Die Veranstaltung wird von Daniela de Ridder (Osnabrück) moderiert.
Die Anmeldung läuft über Antwort an: lakof.frauenbeauftragte@bremen.de

Vortrag „Genderkonstruktionen in der deutschen Einwanderungsgesellschaft“

Im Rahmen der Ringvorlesung "Gender Studies interdisziplinär" des laufenden Semesters an der Universität Bielefeld hält Frau Prof. Dr. Isabell Diehm aus den Erziehungswissenschaften zwischen 16-18 Uhr eine Vorlesung im Hörsaal 15. Frau Prof. Dr. Diehm ist Expertin für interkulturelle Bildung, Erziehung und Kulturarbeit. Interessierte sind herzlich eingeladen.

Vortrag zum Thema Feminismus und Frauen- und Genderstudien in der Türkei

Prof. Hande Birkalan-Gedik, von der Yeditepe Universität, Fachbereich Soziologie und Anthropologie, hält an der Fachhochschule Frankfurt am Main einen Vortrag zum Thema Feminismus
und Frauen- und Genderstudien in der Türkei.

Ort: FH Frankfurt am Main, Raum 262, Gebäude 2
Zeit: 18-20 Uhr

In diesem Vortrag wird die kurze Geschichte des Feminismus in der Türkei angerissen und im Anschluss in die Diskussion über Frauen- und Genderstudien im akademischen Umfeld eingestiegen.

Weitere Infos:

Fachtagung: "Diversity und soziale Gerechtigkeit – eine Herausforderung für die Berufsbildung"

Zum Abschluss des XENOS-Projekts "Vielfalt und soziale Gerechtigkeit - durch Diversity Horizonte erweitern" lädt Sie das Bildungsteam Berlin-Brandenburg e.V. herzlich zur Fachtagung "Diversity und soziale Gerechtigkeit – eine Herausforderung für die Berufsbildung" ein. Gemeinsam mit den TeilnehmerInnen möchten sich Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern und Akteuren aus der Praxis über die Chancen und Risiken unterschiedlicher Diversity-Konzepte in der Berufsbildung austauschen. Die Veranstaltung findet statt am Donnerstag, den 26. Januar 2012, 9:30 – 16.45, in den Räumen der Werkstatt der Kulturen, Wissmannstraße 32, 12049 Berlin.

Vortrag "Mit Diversitystrategien erfolgreich Fachkräftenachwuchs gewinnen und binden"

Prof. Barbara Schwarze, Hochschule Osnabrück und Vorsitzende des Kompetenzzentrum Technik-Diversity-Chancengleichheit e.V., spricht auf der LEARNTEC 2012, der internationalen Leitmesse und Kongress für professionelle Bildung, Lernen und IT zum Thema "Mit Diversitystrategien erfolgreich Fachkräftenachwuchs gewinnen und binden". Der Vortrag beginnt im Rahmen des Specials "Diversity Management und
Demografischer Wandel" am 31.01.2012 um 17:30h.

Tagung: "Alles, was Recht ist! Bildungsarbeit mit Kindern zu Kinder- und Menschenrechten"

Menschenrechtsverletzungen werden immer wieder in der Öffentlichkeit diskutiert, bieten Anlässe für (internationale) Konflikte und Gerichtsprozesse. Kinderrechte sind ein Bestandteil von Menschenrechten. Normaler Weise. So wird das Tagungsprogramm zu Beginn einen Einblick auf die Geschichte der Kinder- und Menschenrechte in Deutschland ermöglichen und den politischen wie auch gesellschaftlichen Umgang damit beleuchten. Im Wesentlichen wird die Veranstaltung von der Vorstellung und der Diskussion von praktischen Zugängen sein: Wie können Kinder an die Themen Kinder- und Menschenrechte herangeführt werden? Zentrale Ausgangsthese dabei ist, dass Kinder befähigt werden müssen, ihre Rechte zu kennen und für sie einzutreten. Denn Sie haben ein Recht darauf.

ZurckNach ObenDruck Ansicht
 

ECWT National Point of Contact

Logo NPoC ECWT

Das Kompetenzzentrum Technik-Diversity-Chancengleich ist seit Januar 2014 der deutsche National Point of Contact (NPoC) des European Centre for Women and Technology (ECWT).

›› mehr
 

Unternehmensnetzwerk "Erfolgsfaktor Familie"

 

Erste internationale Online-Befragung zum Thema Gender and STEM

Foto von Frau in einer Sprintstartposition

Der französische N-PoC des EWCT, Global Contact, startet die erste internationale Online-Befragung Gender and STEM.

 

Wissenschaftsjahr 2014 – Die digitale Gesellschaft

Logo zum Wissenschaftsjahr 2014

Das Wissenschaftsjahr 2014 zeigt auf, wie Wissenschaft und Forschung die Entwicklung der digitalen Gesellschaft mit neuen Lösungen vorantreiben und widmet sich den Auswirkungen der digitalen Revolution. www.digital-ist.de