Veranstaltungen

Mo Di Mi Do Fr Sa So
        1 2 3
4 5 6 7 8 9 10
11 12 13 14 15 16 17
18 19 20 21 22 23 24
25 26 27 28 29 30 31

Startseite / Aktuelles

Aktuelles

Fachtag des Projekts GEWINN "Agilität in der Softwareentwicklung"

Agile Methoden sind eine der bedeutendsten Neuentwicklungen im Software Engineering. Aus einer geschlechterspezifischen Perspektive bergen die Werte, Prinzipien, Rollen, Praktiken und Artefakte der agilen Softwareentwicklung ein großes Potenzial, um Fairness und Geschlechtergerechtigkeit zu fördern. Doch gleichfalls kann die Umsetzung von agiler Softwareentwicklung eine geschlechtergerechte Entwicklung gefährden. Der erste Fachtag des Projekts GEWINN hat "Agilität in der Softwareentwicklung" zum Thema. Die Veranstaltung findet am 21. November 2017 in Berlin statt.

mehr...

Jetzt Beitrag einreichen zum 18. VDI-Kongress Frauen im Ingenieurberuf 2018 in Frankfurt

Vom 08. bis 10. Juni 2018 findet an der Frankfurt University of Applied Sciences der 18. VDI-Kongress Frauen im Ingenieurberuf statt. Für den Kongresstag am 9. Juni 2018 werden Beiträge gesucht. Referentinnen und Referenten sind aufgerufen das Leitthema – "Digitalisiertes Leben?" – in Vorträgen und Workshops mitzugestalten.

mehr...

Jugendmedientage 2017 in München - Girls'Day & Boys'Day sind dabei!

Die bewusste Inszenierung der Medien… ist das Motto der Jugendmedientage 2017! Als einer der größten Kongresse für junge Medienmachende können Jugendliche hinter die Kulissen von großen Medienhäusern gucken und gemeinsam mit Profis selbst Medien machen.

mehr...

Nationales MINT Forum: Empfehlungen zur Erschließung von MINT-Potenzialen erschienen

Aktuell erschienen sind die "Empfehlungen zur Erschließung von MINT-Potenzialen" des Nationales MINT Forum unter Beteiligung von Prof. Barbara Schwarze, Vorsitzende Kompetenzzentrums Technik-Diversity-Chancengleichheit e. V.

mehr...

Neue Umfrage zu Schlüsselfaktoren in Teams

Eine neue Studie von Nicola Marsden, Vorstandsmitglied und Schatzmeisterin des Kompetenzzentrum Technik-Diversity-Chancengleichheit e. V., und Karen Holtzblatt von InContextDesign untersucht Schlüsselfaktoren, die Teams in der High-Tech-Branche erfolgreich machen.

mehr...

Dokumentation zur 6. Tagung "Digitale Medien - analoge Wirklichkeiten" erschienen

Unter dem Titel "Innovativ qualifizieren in Gesundheits- und Pflegeberufen" hatten das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) und das Bundesinstitut für Berufsbildung (BIBB) Fachkräfte aus Pflege- und Gesundheitsberufen sowie weitere Interessierte zur 6. Tagung in der Reihe "Digitale Medien - analoge Wirklichkeiten" in die Universitätsklinik Charité in Berlin eingeladen. 

mehr...

JOBSTARTER plus-Projekte helfen bei Berufsbildung 4.0

Die Digitalisierung verändert die Arbeitswelt rasant: In der Wirtschaft 4.0 werden Prozesse effizienter und es entstehen neue Geschäftsmodelle. Dies hat Auswirkungen auf die Personalentwicklung, denn in vielen Betrieben fehlt noch das Know-how für die Digitalisierung der Arbeits- und Geschäftsprozesse. Auch die duale Ausbildung wird sich zu einer Berufsbildung 4.0 entwickeln. JOBSTARTER plus unterstützt kleine und mittlere Unternehmen (KMU), damit sie in der Ausbildung Schritt halten können. Für sie ist es schwieriger als für Großunternehmen, sich dem Thema Wirtschaft 4.0 zu nähern.

mehr...

Chancengleichheit in Wissenschaft und Forschung: 21. Datenfortschreibung veröffentlicht

Die Gemeinsame Wissenschaftskonferenz (GWK) hat die „21. Fortschreibung des Datenmaterials (2015/2016) zu Frauen in Hochschulen und außerhochschulischen Forschungseinrichtungen“ veröffentlicht.

mehr...

Büdenbender ist Schirmherrin der Bundesinitiative Klischeefrei

Elke Büdenbender, Ehefrau von Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier, übernimmt die Schirmherrschaft der Bundesinitiative "Nationale Kooperationen zur Berufs- und Studienwahl". Das Bündnis aus Bildung, Politik, Wirtschaft und Forschung macht sich für Berufsorientierung frei von Geschlechterklischees stark.

mehr...

Repräsentation und Darstellung von Frauen und Männern in TV- und Kinoproduktionen

Das Phänomen „audiovisuelle Diversität“ wurde in der aktuellen Studie des Instituts für Medienforschung untersucht. Die Studie zeigt klare Ergebnisse: Männer als Hauptakteure/Protagonisten sind mit 66 Prozent im Vergleich zu Frauen (33%) deutlich überrepräsentiert. Auch im Kinderfernsehen zeigt sich, dass fiktionale Tiere, Pflanzen und Maschinen zu über 80% männlich sind.

mehr...
© 2017 Kompetenzzentrum Technik - Diversity - Chancengleichheit e.V.