Veranstaltungen

Mo Di Mi Do Fr Sa So
    1 2 3 4 5
6 7 8 9 10 11 12
13 14 15 16 17 18 19
20 21 22 23 24 25 26
27 28 29 30      

Startseite / Aktuelles / Demografiewerkstatt Kommunen

Demografiewerkstatt Kommunen

Zunkunft der Ärzteversorgung - Telemedizin ein valider Lösungansatz? Informationsveranstaltung in Adorf

Die Zukunft der flächendecken ärztlichen Versorgung ist, vor allem für kleinere Kommunen abseits urbaner Zentren, eine der zentralen demografischen Herausforderungen der kommenden Jahre. Digitale Technologien bieten hier einen Lösungsansatz und werden künftig eine wichtige Rolle in der Daseinsvorsorge spielen. Elektronische Kommunikation und Dokumentation haben bereits heute in vielen Arztpraxen und Kliniken eine große Bedeutung. Elektronische Arztvisiten, die Übertragung von Vitalparameter bis hin zur Robotik in Chirurgie, Versorgung und Pflege befinden sich bereits in Erprobung. Gerade für ländliche Regionen wie das Vogtland bieten sich hierbei viele Chancen und Möglichkeiten.

mehr...

DWK-Ansprechpartnerin Uschi Biedenkopf im Saarländischen Rundfunk

Die Expertise von Frau Uschi Biedenkopf (Koordinationsstelle Demografischer Wandel), der Ansprechpartnerin des Regionalverbands Saarbrücken im Projekt „Demografiewerkstatt Kommunen“, ist gefragt: Am 10.11.2017 war sie in der Sendung „Wir im Saarland – Saar nur!“ zu Gast und diskutierte gemeinsam mit Moderator Michael Friemel und Gerhard Ballas vom Landesseniorenbeirat zu dem Schwerpunktthema „Älterwerden und Jungbleiben“.

mehr...

Jugendparty als Abschluss und Höhepunkt der Adorfer Jugendbefragung

Im Rahmen der „Demografiewerkstatt Kommunen“ (DWK) führte die Stadt im Juni 2017 eine Befragung der Adorfer Jugend durch. Alle Jugendlichen aus Adorf sowie alle Schüler der Zentralschule Adorf zwischen 13 und 19 Jahren hatten einen umfangreichen Fragebogen erhalten, die Ergebnisse wurden im September im Stadtrat vorgestellt.

mehr...

"Kreis Düren 2030": Demografischen Wandel gestalten, Lebensqualität erhalten - Zukunftswerkstatt in Düren

Als Teilnehmer am Bundesprojekt "Demografiewerkstatt Kommunen" veranstaltet der Kreis Düren am Mittwoch, 18. Oktober, im Haus Overbach in Barmen die Zukunftswerkstatt "Kreis Düren 2030". Über 100 Teilnehmer aus Politik, Verwaltung, Verbänden, Institutionen und Vereinen setzen sich dort auf Einladung von Landrat Wolfgang Spelthahn unter der Überschrift "Den demografischen Wandel gestalten" mit Fragen der Bildung und Fachkräftesicherung, der gesellschaftlichen Teilhabe, der Mobilität und Nahversorgung sowie dem Komplex Leben und Wohnen auseinander. Gemeinsames Ziel ist es, die Lebensqualität für die Menschen im Kreis Düren langfristig zu sichern.

mehr...

Ab sofort Anmeldungen möglich: Webinar-Programm der Demografiewerkstatt Kommunen ist online

Die Gestaltung des demografischen Wandels vor Ort anstoßen: Dies ist das Ziel des Projekts Demografiewerkstatt Kommunen. Dabei spielt insbesondere der Austausch unter Fachleuten in den Kommunen und Landkreisen eine zentrale Rolle. Informationen weitergeben, Erfahrungen austauschen und Maßnahmen einleiten: die Webinar-Reihe mit vielfältigen Themen und fachkundigen Referentinnen und Referenten mit Kommunalerfahrung bietet dafür ein passendes Forum.

mehr...

Dritte Bürgerwerkstatt in Dortmund-Huckarde

Um mit Bewohnerinnen und Bewohnern ausgewählter Quartiere in Dortmund ins Gespräch zu kommen, Herausforderungen zu identifizieren und Lösungen zu entwickeln, führt die Stadt Dortmund im Rahmen des Projekts Demografiewerkstatt Kommunen in diesem Jahr vier Bürgerwerkstätten durch. Nach Derne und Menglinghausen wird die dritte Veranstaltung in Dortmund-Huckarde durchgeführt.

mehr...

Dortmund und Düren als Praxisbeispiele

Im Rahmen der Fachkongresse "Kommunen gestalten den demografischen Wandel", veranstaltet von der Gesundheitsstadt Berlin, werden die DWK-Kommunen Dortmund und der Kreis Düren ihre regionale Arbeit im Rahmen von zwei Workshops vorstellen.

mehr...

Fachkonferenzen: Aktives Altern – Übergänge gestalten

Der vom Bundesfamilienministerium (BMFSFJ) initiierte „Runde Tisch Aktives Altern – Übergänge gestalten“ (RTAA) hat seine Arbeit im Mai 2017 abgeschlossen: Vertreterinnen und Vertreter aus der Zivilgesellschaft haben gemeinsam mit Fachleuten aus Bund, Ländern und Kommunen Ergebnisse in Form von Handlungsempfehlungen zusammengefasst. Nunmehr möchte das BMFSFJ in Kooperation mit dem Institut für Sozialarbeit und Sozialpädagogik (ISS) die Möglichkeiten der Umsetzung diskutieren.

mehr...

Auswertungsergebnisse der Jugendbefragung in Adorf 

Im Rahmen der „Demografiewerkstatt Kommunen“ führte die Stadt im Juni 2017 eine Befragung der Adorfer Jugend durch. Alle Jugendlichen aus Adorf sowie alle Schüler der Zentralschule Adorf zwischen 13 und 19 Jahren hatten einen umfangreichen Fragebogen erhalten, an deren Erarbeitung Schüler bereits beteiligt waren. Die inhaltliche Auswertung wurde durch das Sozialwissenschaftliche Institut für regionale Entwicklung (SIREG) aus Rottenburg vorgenommen, Herr Dr. Klaus Zeitler präsentierte die Ergebnisse nun im Adorfer Stadtrat.

mehr...

Kompetenzzentrum Technik-Diversity-Chancengleichheit e. V. belegt dritten Platz beim Chefsache-Award 2017

Das Kompetenzzentrum Technik-Diversity-Chancengleichheit e. V. mit Sitz in Bielefeld hat beim diesjährigen Chefsache-Award den dritten Platz belegt und zählt damit zu den Arbeitgebern in Deutschland, die sich herausragend für die Chancengerechtigkeit von Frauen und Männern einsetzen. Der Verein mit seinen 58 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern entwickelt und koordiniert wirksame Projekte und Kampagnen zur Förderung von Vielfalt als Erfolgsprinzip in Wirtschaft, Gesellschaft und technologischer Entwicklung. Die Preisverleihung fand am 7. September 2017 im Rahmen des ZEIT Wirtschaftsforums in Hamburg statt.

mehr...
© 2017 Kompetenzzentrum Technik - Diversity - Chancengleichheit e.V.