Veranstaltungen

Mo Di Mi Do Fr Sa So
            1
2 3 4 5 6 7 8
9 10 11 12 13 14 15
16 17 18 19 20 21 22
23 24 25 26 27 28 29
30 31          

kompetenzz. ist An-Institut der Fachhochschule Bielefeld

Startseite / Aktuelles / Demografiewerkstatt Kommunen / "Gerne in Derne": Bürger für mehr Lebensqualität im Stadtteil – nächste Bürgerwerkstatt in Dortmund

"Gerne in Derne": Bürger für mehr Lebensqualität im Stadtteil – nächste Bürgerwerkstatt in Dortmund

Seit einem halben Jahr kommen engagierte Bürgerinnen und Bürger aus Derne regelmäßig zusammen, um sich für ihren Stadtteil zu engagieren. Gemeinsam setzen sie sich dafür ein, den Park mit sportlichen oder sozialen Angeboten zu beleben, einen zentral gelegenen Bürgertreff für Jung und Alt einzurichten oder eine Interessensgemeinschaft für den Hochzeitswald zu gründen. Das nächste Treffen der Bürgerwerkstatt findet statt am Mittwoch, 7. Februar, 17 bis 19 Uhr im Caritas-Altenzentrum St. Josef, Altenderner Str. 73, 44329 Dortmund. Weitere engagierte Derner Bürger, Vereine oder Interessengemeinschaften sind herzlich willkommen!

Initiiert wurde die Bürgerwerkstatt vom Fachbereich Senioren im Dortmunder Sozialamt unter der Federführung von Martina Skender. Mit Hilfe der Quartiersentwicklung soll die Eigeninitiative und gegenseitige Hilfe unter den Derner Bürgern gestärkt und das Lebensumfeld für und mit Jung und Alt optimiert werden. Zu den bisherigen Vorschlägen für den Stadtteilpark gehören z.B. organisierte Spaziergänge, ein Rollatoren-Training und eine Walkinggruppe. Auch ein generationsübergreifendes Fest ist geplant. Für den Aufbau eines Bürgertreffs ist die Gründung eines Fördervereins geplant. Auch hier sind noch interessierte Bürger/innen herzlich willkommen.

Hintergrund: Bürgerwerkstätten

Seit Anfang 2016 befasst sich im Auftrag des Rates eine ämterübergreifende Arbeitsgruppe der Stadtverwaltung mit den Herausforderungen des demografischen Wandels. Beteiligt sind Wohlfahrtsverbände und politische Beiräte (Seniorenbeirat, Integrationsbeirat, Behindertenpolitisches Netzwerk). Gemeinsam arbeiten sie daran, die Lebensbedingungen in den Wohnquartieren an die älter werdende Bevölkerung anzupassen. Inzwischen gibt es drei Bürgerwerkstätten in Dortmund (Menglinghausen, Derne und Jungferntal), die der Fachdienst Senioren ins Leben gerufen hat.

Die Bürgerwerkstätten sind zentraler Bestandteil des Bundesprojektes „Demografiewerkstatt Kommunen“ (DWK). Der Bund unterstützt neben Dortmund sieben weitere Kommunen bei ihren Aktivitäten, den demografischen Wandel zukunftsweisend zu gestalten.

Weitere Infos: Martina Skender, Fachbereich Senioren. Tel. (0231) 50-25007 oder mskender@stadtdo.de .

Quelle: www.demografiewerkstatt-kommunen.de

Alle News

© 2018 Kompetenzzentrum Technik - Diversity - Chancengleichheit e.V.