Veranstaltungen

Mo Di Mi Do Fr Sa So
          1 2
3 4 5 6 7 8 9
10 11 12 13 14 15 16
17 18 19 20 21 22 23
24 25 26 27 28 29 30
31            

kompetenzz. ist An-Institut der Fachhochschule Bielefeld

Startseite / Aktuelles / Demografiewerkstatt Kommunen / Startschuss für neues Sportangebot „Derne bewegt sich“ im Gneisenaupark

Startschuss für neues Sportangebot „Derne bewegt sich“ im Gneisenaupark

„Derne bewegt sich“ lautet das Motto eines neuen Mitmachangebotes für die Derner Bürgerinnen und Bürger aller Generationen. In einer Bürgerwerkstatt, die im Rahmen der „Demografiewerkstatt Kommunen“ in Derne durchgeführt wurde, hatten die Teilnehmerinnen und Teilnehmer im letzten Jahr unter anderem vorgeschlagen, mit sportlichen Aktivitäten im Gneisenaupark das nachbarschaftliche Miteinander zu stärken.

Der Fachdienst für Senioren im Sozialamt der Stadt Dortmund hat als Kooperationspartner für die Aktion, die auch im Rahmen des Nordwärts-Projektes stattfindet, den Stadtsportbund Dortmund, den SV Derne, Eintracht Scharnhorst sowie die Jugendfreizeitstätte Derne der AWO gewonnen.

Zur Auftaktveranstaltung von „Derne bewegt sich“ am Mittwoch, 18. April, 14.30 bis 17 Uhr, im Gneisenaupark sind alle Derner Bürgerinnen und Bürger herzlich willkommen. Die Sportangebote für Jung und Alt können nach Herzenslust ausprobiert werden. Den offiziellen Startschuss wird Bezirksbürgermeister Heinz Pasterny geben.

Die kostenlosen Sportangebote wollen nicht nur der Gesundheit dienen, sondern auch das nachbarschaftliche Miteinander fördern. Ein Beispiel dafür ist die Aktion „Latschen und Tratschen“. Hier können sich ältere und älter werdende Menschen (auch mit Rollator) treffen, gemeinsam im Park spazieren gehen und sich dabei über Neuigkeiten aus dem Stadtteil austauschen. Vielleicht ergeben sich dadurch auch neue Freundschaften.Weitere Sportangebote wie Walking für Anfängerinnen und Anfänger, Qi Gong, Yoga und Volleyball sind auch für ältere Menschen geeignet. Während sich die Erwachsenen anschließend bei Kaffee und Kuchen erholen können, bietet die Jugendfreizeitstätte der AWO einen „Mooncar-Parkours“ für Kinder und Jugendliche an. Die Aktion läuft zunächst bis zu den Sommerferien und wird bei guter Resonanz fortgesetzt.

Ein Flyer informiert ausführlich über die Termine und enthält Hinweise zu den einzelnen Aktivitäten. Auf Anfrage können die Flyer auch beim Fachdienst für Senioren der Stadt Dortmund, Martina Skender, Tel. (0231) 50-22007 angefordert werden.

Quelle: www.demografiewerkstatt-kommunen.de

Alle News

© 2018 Kompetenzzentrum Technik - Diversity - Chancengleichheit e.V.