Veranstaltungen

Mo Di Mi Do Fr Sa So
1 2 3 4 5 6 7
8 9 10 11 12 13 14
15 16 17 18 19 20 21
22 23 24 25 26 27 28
29 30 31        

kompetenzz. ist An-Institut der Fachhochschule Bielefeld

Startseite / Aktuelles / Jobbörse / Ruhr-Uni Bochum_22.01.2018

Lehrauftrag im Fachbereich Gender Studies der Ruhr-Universität Bochum

Im Fachbereich Gender Studies der Ruhr-Universität Bochum wird für das kommende Sommersemester 2018 ein Lehrauftrag im Fachbereich Gender Studies vergeben. Bewerbungsschluss ist der 22.01.2018.

Im Fachbereich Gender Studies der Ruhr-Universität Bochum wird für das kommende Sommersemester 2018 ein Lehrauftrag vergeben, der das bestehende Lehrangebot des Masterstudienganges beispielsweise in einem oder mehreren der folgenden Bereiche ergänzen soll:

  • Gender in den Methoden der Affekt- und Alltagsforschung
  • Körper und Geschlecht in den Debatten des New Materialism
  • Aktuelle Forschung zu dem Verhältnis zwischen Gender Studies und Klassismus
  • Mechanismen und Effekte von Ein- und Ausschlüssen im politischen Aktivismus (z.B. Schutzräume, Sprecher*innenpositionen)
  • Repräsentationen von Geschlecht jenseits der Zweigeschlechtlichkeit in Literatur, Kultur und Medien
  • Queere Männlichkeit(en) zwischen Hegemonie und Individuum
  • Transidentität und Intersexualität als Herausforderungen für geschlechterreflektierende Pädagogik
  • Sexualpädagogik / Sexuelle Bildung unter Berücksichtigung von Asexualität
  • Geschlechtsidentität und Sexualität in der Rechtswissenschaft bzw. in der Kriminologie
  • Feministische Handlungspotenziale im Arbeitssektor (z.B. Thema sexuelle Belästigung)
  • Feministische Strömungen in religiösen Kontexten
  • Geschlechtergeschichte der Moderne

Der Lehrauftrag wird im Umfang von 28 SWS entweder als Blockseminar oder semesterbegleitend als wöchentliches Seminar realisiert und mit 43€ pro Stunde vergütet. Reisekosten können leider nicht erstattet werden.

Vorausgesetzt wird eine entsprechende Hochschulqualifikation (M.A., Magister, Diplom oder höher).

Dabei sollte zumindest ein bisheriger Forschungs- oder Arbeitsschwerpunkt im Bereich der Geschlechterforschung liegen. Lehrerfahrung wird begrüßt, ist aber keine zwingende Voraussetzung.

Bitte senden Sie Ihre Bewerbung mit Lebenslauf und Seminarkonzept (inkl. Titel, Ankündigungstext, Methodik, Verlaufsplan und Literaturliste) bis zum 22. Januar 2018 an benedicteickhoffrubde .
Wir bitten um Verständnis, dass nur vollständige Bewerbungen berücksichtigt werden können.

Alle News

© 2018 Kompetenzzentrum Technik - Diversity - Chancengleichheit e.V.