Veranstaltungen

Mo Di Mi Do Fr Sa So
1 2 3 4 5 6 7
8 9 10 11 12 13 14
15 16 17 18 19 20 21
22 23 24 25 26 27 28
29 30 31        

kompetenzz. ist An-Institut der Fachhochschule Bielefeld

Startseite / Aktuelles / Partizipationsprojekte

Förderung für fünf Partizipationsprojekte

Die BAG Jungenarbeit führt in Kooperation mit der BAG Mädchenpolitik das Bundesprojekt „'fair_play'. Partizipation und Genderperspektive in der außerschulischen Jugendbildung" durch. Im Rahmen von „fair_play“ werden im Zeitraum Januar – Juni 2013 fünf außerschulische Partizipationsprojekte mit Jungen und Mädchen gefördert. Bis zum 15. Dezember können Projektideen eingereicht werden.

Zur Förderung gehören:

  • Honorarmittel für die Vorbereitung, Durchführung und Auswertung des Projekts
  • ein dreitägiges Bildungsseminar mit 12 Jugendlichen
  • die Teilnahme an der Expert_innenrunde
  • die Beratung und Evaluation des Partizipationsprojekts.


Konzept- und handlungsleitend für das Partizipationsprojekt soll die Perspektive des „Fairplay“ im Sinne von Selbstwirksamkeitserfahrungen und der Realisierung von Verwirklichungschancen gerade für gesellschaftlich randständige Jugendliche sein. Die Kooperation von Jungenarbeit und Mädchenarbeit ist Voraussetzung und zentraler Ausgangspunkt des Projekts.

Mit den Projektmitteln wird die Möglichkeit angeboten, ein dreitägiges Seminar mit 12 Jugendlichen durchzuführen, um die Partizipationsideen umzusetzen.
Das Projekt wird von der Projektleitung zur Vorbereitung und Evaluation besucht.

Mit dem Projekt verbunden ist eine Dokumentation, die aussagekräftig die Partizipation und Zusammenarbeit der Mädchen- und Jungenarbeit darstellen soll. Gewünscht sind Bild-, Ton- und Videodokumente und eine Einschätzung der Jugendlichen selber, inwiefern das Projekt für sie Selbstwirksamkeit erfahrbar gemacht hat.

Voraussetzung für die Förderung ist, dass das Partizipationsprojekt folgende konzeptionelle Schwerpunkte beinhaltet:

  • Die Kooperation von Mädchenarbeit und Jungenarbeit muss erkennbar sein und geschlechterdialogische Prozesse fördern
  • Das Projekt richtet sich an Jugendliche im Alter von 12 – 25 Jahren.
  • Zielsetzung soll sein, durch das Erleben eigener Selbstwirksamkeit Ausgrenzung von Jugendlichen entgegenzuwirken.
  • Deutlich werden soll eine Genderperspektive, die Entwicklungsperspektiven unabhängig von sozial-kulturellen Zuschreibungen an Geschlechterzugehörigkeit aufzeigt und gleichberechtigte Optionsräume und Verwirklichungschancen für Mädchen und Jungen entwickelt.
  • Eine intersektionale Perspektive soll die Wahrnehmung für vielfältige miteinander verwobene Ausgrenzungserfahrungen und Ungleichheitserfahrungen beinhalten.

Das Projekt wird aus Mitteln des BMFSFJ gefördert.

Die Projektanträge sind gerichtet an die Projektleitung einzureichen bis zum 15.12.2012. Die Benachrichtigung über eine Förderung erfolgt bis zum 11. Januar 2013

Die Projektleitungen freuen sich über viele Projektideen. Es ist ausdrücklich erwünscht, die Info zur Ausschreibung in den eigenen Netzwerken zu streuen!

Nachfragen und Antragseinreichung bitte per mail und Post an die Projektleitung fair_play:

Michael Drogand-Strud
Berenbuscher Str. 59
31675 Bückeburg
drogand-strud@bag-jungenarbeit.de

Dr. Claudia Wallner
Scheibenstr.102
48153 Münster
cwallner@bag-jungenarbeit.de

www.bag-jungenarbeit.de

Alle News

© 2018 Kompetenzzentrum Technik - Diversity - Chancengleichheit e.V.