Veranstaltungen

Mo Di Mi Do Fr Sa So
      1 2 3 4
5 6 7 8 9 10 11
12 13 14 15 16 17 18
19 20 21 22 23 24 25
26 27 28 29 30    

kompetenzz. ist An-Institut der Fachhochschule Bielefeld

Startseite / Aktuelles / Veranstaltungen

Veranstaltungen (November 2018)

LAGEN-Jahresveranstaltung 2018 an der Universität Osnabrück

Am 08. November 2018 findet der 8. Interdisziplinäre Niedersächsische Doktorand_innentag Gender Studies an der Universität Osnabrück statt. Ziel des Doktorand_innentags Gender Studies ist es, allen ausgewählten Teilnehmer_innen - Anfänger_innen wie Fortgeschrittenen - eine Diskussion ihrer noch im Bearbeitungsprozess befindlichen Promotionsprojekte in einer wertschätzenden Arbeitsatmosphäre zu ermöglichen und dabei von der in der LAGEN vorhandenen Expertise ausgewiesener Geschlechter-/ Gender-Forscher_innen zu profitieren.

Jahreskonferenz Netzwerk Grüne Arbeitswelt

Der Aufbau einer nachhaltigen und klimafreundlichen Wirtschaft ist kein Projekt für Einzelkämpfer/innen. Daher bringt das Netzwerk Grüne Arbeitswelt am 8. November 2018 Akteurinnen und Akteure aus unterschiedlichen Bereichen in Essen zusammen. Vertreterinnen und Vertreter von Institutionen, Verbänden und Unternehmen präsentieren sich hier mit ihren Angeboten zur Berufsorientierung für den Klimaschutz und erarbeiten gemeinsam in themenspezifischen Fachforen, wie eine "grüne" Arbeitswelt gestaltet werden kann. 

Dr. Ulrike Struwe, Geschäftsführerin des Kompetenzzentrums Technik-Diversity-Chancengleichheit e. V. moderiert das Fachforum "Vernetzungsbedarfe: Was ist wünschenswert und wie realisierbar?"

Berufswahlmesse Einstieg Berlin

Bei der 17. Einstieg Berlin, der Messe für Studium, Ausbildung und Gap Year stellen am 09. und 10. November 2018 rund 220 Aussteller ihre Angebote vor. Dort können Schüler, Eltern und Lehrkräfte Klarheit und Orientierung für die Berufswahl der Jugendlichen gewinnen. Sie können sich durch Personaler und Bildungsexperten beraten lassen, Vorträge hören, Bewerbungstipps erhalten und persönliche Kontakte knüpfen.

Erwartet werden in der Messe Berlin, Halle 1.1 + Foyer Süd rund 220 Unternehmen, Hochschulen, Sprachreiseanbieter, Kammern und Verbände aus dem In-und Ausland und rund 16.000 Jugendliche zwischen 16 und 23 Jahren, Eltern und Lehrkräfte.

Zu den Highlights zählen in 2018: Speakers Corner, Berufe Challenge, Bewerbungsforum, Themenforum Gesundheit zu den Bereichen Medizin, Therapie und Pflege, Lehrer-/Elternforum mit Vorträgen speziell für diese Zielgruppe, Interessencheck mit Ausstellermatching und Terminservice und ein großes Begleitprogramm mit Vorträgen auf zwei Bühnen.

BPW Germany e.V. Bundestagung in Saarbrücken

Die Tagung findet unter dem Motto "Ansichten-Einsichten-Aussichten - Starke Frauen = Starke Wirtschaft" statt. Organisiert wird die Veranstaltung vom BPW Saarbrücken e.V. und dem BPW Homburg SaarPfalz e.V. Die Bundestagung steht unter der Schirmherrschaft von Anke Rehlinger, Ministerin für Wirtschaft, Arbeit, Energie und Verkehr und stellvertretende Ministerpräsidentin.

Im Programm stehen Netzwerkmöglichkeiten und zahlreiche Workshops unter anderem zu den Themen Diversitymanagement, Digilate Transformation und wie Kompetenzen aus der Elternzeit ins Unternehmen gebracht werden können. Um eine Anmeldung wird gebeten.

LAGEN-Jahresveranstaltung 2018 an der Universität Osnabrück

Am 09. November 2018 findet die LAGEN-Jahrestagung "Verbundprojekte in Niedersachsen - und solche, die es werden wollen" statt. Diese widmet sich in diesem Jahr dem Thema der Verbundforschung und wirft einen Blick auf die inter- und transdisziplinäre Frauen- und Geschlechterforschung/Genderforschung. Sieben Verbundprojekte aus dem niedersächsischen Verbundforschungsprogramm "Geschlecht - Macht - Wissen" und weitere Verbundprojekte stellen sich in Projektpräsentationen vor. In unterschiedlichen Formaten werden die theoretischen, methodologischen sowie methodischen Ansätze, erste Forschungsergebnisse wie auch die Besonderheiten und Herausforderungen interdisziplinärer und standortübergreifender Verbundforschungsarbeit mit den Wissenschaftler_innen diskutiert.

"Blind Spot Gender in der Arbeit 4.0: Zwischen mehr Gerechtigkeit und Verfestigung von Ungleichheit"

Der deutsche Arbeitsmarkt ist stark geschlechtsspezifisch segregiert. Im Diskurs über Arbeit 4.0 wird überwiegend das Bild vermittelt, dass im Zuge der Digitalisierung vor allem Stellen in der Industrie und damit "typische Männerjobs" verloren gingen. Dabei liegen aber die am meisten gefährdeten Berufe im Dienstleistungsbereich und sind damit weiblich dominiert. Im Bereich neuer Beschäftigungsformen zeichnet sich hingegen ab, dass mobiles Arbeiten häufig von Frauen genutzt wird, während sich unter den Firmengründer_innen in der Start-up Szene fast ausschließlich Männer finden.

Die Digitalisierung der Arbeitswelt bietet Potenziale für mehr Geschlechtergerechtigkeit auf der einen und Verfestigung von Ungleichheit auf der anderen Seite. Werden Frauen zurück in den privaten Raum gedrängt? Oder steht vielmehr eine neue Welle der Emanzipation bevor? Aus Geschlechterperspektive stellen sich drängende Fragen, wie die digitale Arbeitswelt gestaltet werden kann. Diese möchten wir im Seminar diskutieren und gemeinsam Handlungsoptionen erarbeiten.

»Alles nach Plan? Die persönlichen Karriereziele finden und erreichen«

Impulse erhalten – Kontakte knüpfen: Frauen sind heute in allen Branchen erfolgreich tätig. Sie gründen Unternehmen, leiten Konzerne und besetzen immer mehr Aufsichtsratspositionen. Sie definieren selbst, was ihren Karriereweg erfolgreich macht. Gibt es spezielle Strategien, die Frauen verfolgen? Was können Frauen voneinanderlernen? Und wie können sie sich gegenseitig unterstützen?

Das FOM Frauen-Forum ist Plattform und Netzwerk zugleich: In Workshops, Vorträgen und Diskussionen erhalten die Teilnehmerinnen Impulse zu aktuellen Wirtschaftsthemen
und haben zudem die Möglichkeit, in starken Netzwerken neue Kontakte zu knüpfen und sich über ihre Ideen und Ziele auszutauschen. Beim 16. FOM Frauen-Forum in Essen dreht sich alles um das Thema »Alles nach Plan? Die persönlichen Karriereziele finden und erreichen«. Nutzen Frauen ihre Netzwerke, betreiben sie ausreichend Selbstmarketing und formulieren sie Ansprüche klar und unmissverständlich?

Die Referentinnen schildern ihre Erfahrungen und diskutieren gemeinsam mit den Teilnehmerinnen.

Beim World-Café im Anschluss können Sie mit den Referentinnen diskutieren und sich über die verschiedenen anwesenden Frauennetzwerke informieren. Die Teilnahme an der Veranstaltung ist kostenfrei.

SPD Debattencamp

Leidenschaftliche Diskussionen, klare Positionen und neue Impulse: Darum geht es beim Debattencamp der SPD. In mehr als 30 Sessions wollen wir gemeinsam Ideen entwickeln, die unser Land in eine bessere, gerechte Zukunft führen. Jede und jeder kann teilnehmen, egal ob Mitglied oder nicht.

Prof. Barbara Schwarze, Professorin für Gender und Diversity Studies an der Hochschule Osnabrück, Fakultät Ingenieurwissenschaften und Informatik und Vorsitzende des Kompetenzzentrums Technik-Diversity-Chancengleichheit e. V. ist mit einer SESSION(S):

Von Anfang an gleichberechtigt – Was brauchen Frauen in der digitalen Welt? (10.11.2018, 18:45) dabei!

VDE Tec Summit 2018

Auf dem Tec Summit erhalten die Teilnehmerinnen und Teilnehmer konkrete Antworten und Lösungen auf ihre Digitalisierungsfragen in 50 Sessions, mit 150 Referentinnen und Refernten aus 60 Unternehmen, 20 Hochschulen, 15 Forschungseinrichtungen und sechs Behörden.

Der Tec Summit bietet die Möglichkeit, sich mit den Vorreiter*innen der Digitalen Transformation und potenziellen Partner*innen aus verschiedenen Branchen zu treffen. Die Teilnehmer*innen lernen Neues über digitale Technologien und erfahren, wie sie diese erfolgreich einsetzen können. Sie profitieren von technischen Lösungen und neuen Geschäftsideen.

Sitzung des Themenkreises Arbeitgeberattraktivität der Initiative für Beschäftigung OWL e. V.

Der Themenkreis Arbeitgeberattraktivität der Initiative für Beschäftigung OWL e. V. tagt zum Thema "Arbeitsmarktprognose 2030": vor dem Hintergrund der zukünftigen Entwicklungen des Arbeitsmarktes im Allgemeinen sowie unter besonderer Berücksichtigung der Aspekte Migration, Digitalisierung und Geschlecht.

Britta Zachau vom Kompetenzzentrum Technik-Diversity-Chancengleichheit e. V. gibt einen Input zum Thema "Digitalisierung gendergerecht gestalten: Herausforderungen für Personalverantwortliche".

© 2018 Kompetenzzentrum Technik - Diversity - Chancengleichheit e.V.