Veranstaltungen

Mo Di Mi Do Fr Sa So
  1 2 3 4 5 6
7 8 9 10 11 12 13
14 15 16 17 18 19 20
21 22 23 24 25 26 27
28 29 30        

Startseite / Aktuelles / Veranstaltungen

Veranstaltungen (November 2016)

Bundeskongress der Feuerwehrfrauen

Bundeskongress der Feuerwehrfrauen in Lingen (Ems).

Abschlusstagung "Wege ins Studium eröffnen - Hochschulperspektiven für alle"

"Wege ins Studium eröffnen und Studierende der ersten Generation gewinnen“ – unter diesem Leitgedanken fördert das Niedersächsische Ministerium für Wissenschaft und Kultur (MWK) hochschulische Projekte. Die übergeordnete Zielsetzung lautet, Bildungsgerechtigkeit beim Hochschulzugang und in der Studieneingangsphase zu fördern und die Bildungsteilhabe der sogenannten „First Generation Students“ aus nicht-akademischen Familien zu erhöhen. Die Abschlusstagung findet nun in der Schlossaula der Universität Osnabrück statt:  

Internationale Jahrestagung des dib | Wissen schaf(f)t Macht 2016

Die Jahrestagung des dib findet regelmässig im November in Verbindung mit der Mitgliederversammlung in der Nähe von München statt. Die Teilnahme ist für alle interessierten Frauen offen. Zusammen mit dem Europäischen Netzwerk ICWES (International Conference of Women Engineers and Scientists) wird zur internationalen Jahrestagung eingeladen. 

Mit dem Vortrags- und Workshop-Programm wird ein Bogen gespannt ausgehend vom historischen Zusammenhang von Wissenschaft und Macht, über Machtmittel, Marktmacht im Zeichen von Big Data, Macht im Beruf und neuen Karrierekonzepten bis hin zur Macht der Frauen heute.

Christina Haaf, Kompetenzzentrum Technik-Diversity-Chancengleichheit, spricht am 05.11. um 15:15h zu "Advancing equal chances – open space for international cross-networking".

Fachtag zur Jungenarbeit in Hessen: „Sexuelle und geschlechtliche Vielfalt im Kontext von Jungenarbeit!“

„Wieviel Körper braucht der Mensch?“ In der pädagogischen Arbeit, die sich mit Geschlechterkonstruktionen und Gender befasst, wird diskutiert, wie Aspekte von sexueller und geschlechtlicher Vielfalt (Heterosexualität, Homosexualität, Bisexualität, Transsexualität, Intersexualität) berücksichtigt werden kann/ soll/ muss. Zugleich lehnen immer mehr junge Menschen sexuelle oder geschlechtliche Zuschreibungen und Zuteilungen ab. Dies führt alle Fachkräfte zu der Frage: sind unsere Konzepte für eine jungenspezifische Pädagogik noch aktuell? Erreichen unsere Impulse noch die Zielgruppe? Diesen Fragen und ganz praktische Konzepte und Strategien im Umgang mit Aspekten von sexueller und geschlechtlicher Vielfalt soll bei dem Fachtag nachgegangen werden. Neben Vorträgen bieten auch Workshops die Möglichkeit zum Austausch. Weitere Infos:

Abschlusskonferenz von FESTA und GARCIA

Die beiden Schwesterprojekte FESTA und GARCIA veranstalten ihre Abschlusskonferenz. Dabei werden die Ergebnisse beider Projekte vorgestellt und zueinander in Bezug gesetzt. GARCIA widmet sich der Implementierung von Gleichstellungsmaßnahmen an europäischen Universitäten und Forschungseinrichtungen. Das Anliegen besteht darin, Stereotypisierungen und Diskriminierungen zu bekämpfen. FESTA setzt ähnlich an und versucht, Forscherinnen auf ihrem Weg der akademischen Karriere zu bestärken. Dabei wird betont, dass die institutionelle Kultur so verändert werden sollte, dass die Kompetenz aller Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter geschätzt und gefördert wird und eine Arbeitsatmosphäre herrscht, die die Diversität auf allen Ebenen wertschätzt. Die Teilnahme ist kostenfrei, eine Anmeldung jedoch notwendig.

4. Niederrheinisches IHK-Forum Wirtschaftsfrauen

Unter dem Motto „Erfolgreich am Markt: Mit Persönlichkeit wirkungsvoll auftreten“ findet das 4. Niederrheinische IHK-Forum Wirtschaftsfrauen statt. Für den Festvortrag konnte Sabine Dietrich gewonnen werden, die nach vielen Jahren bei BP Europa SE, zuletzt als Mitglied des Vorstands, Mitglied des Aufsichtsrates der Commerzbank AG in Frankfurt ist. Von ihr erfahren Sie mehr über ihre Karriere in der Mineralölwirtschaft. Es gibt drei Workshops, mehr zum Programm unter:

women&work: Virtueller Karriere-Tag für Studentinnen

Mit einem exklusiven Karriere-Tag wenden sich die Veranstalter der women&work, Europas größtem Messe-Kongress für Frauen, an interessierte Studentinnen. Am 7. und 8. November finden, jeweils von 18:00 bis 20:00 Uhr, kostenfreie Webinare statt, die den zukünftigen Hochschulabsolventinnen dazu verhelfen, den Einstieg in die Arbeitswelt so erfolgreich wie möglich zu gestalten.

Konferenz: Praxis der Jungenarbeit 15: #digitale jungenarbeit

Im Mittelpunkt der Konferenz – eine Kooperationsveranstaltung mit der Landesarbeitsgemeinschaft Jungenarbeit NRW und dem Paritätischen Jungendwerk NRW – steht das Thema „Digitale Jungenarbeit.

Die Konferenz will zur Diskussion und Reflexion der mit dieser Entwicklung einhergehenden Fragen und Herausforderungen aus der aktuellen Jungenarbeit einladen. Leitgedanke ist dabei der einer Anerkennungskultur für die skizzierten Phänomene, ohne jedoch "Schattenseiten" vollkommen auszublenden. Hierfür ist ein buntes Programm vorgesehen mit Fachvorträgen und Praxisforen, gestaltet nicht nur von Fachmännern, sondern auch von Jugendlichen – denn ohne ihre Expertise und Sicht der Dinge kann diese Konferenz kaum gelingen. Dabei bietet das Programm zudem genügend Freiraum für die Teilnehmer, ihre Erfahrungen in die Diskussionen mit einzubringen. Eingeladen sind ausschließlich männliche Fachkräfte aus den verschiedenen Arbeitsfeldern der Kinder- und Jugendhilfe sowie aus dem Bereich Schule.

Weitere Informationen:

Messe "Jobunication Rhein-Neckar"

Erstmals findet die "Jobunication Rhein-Neckar", die erste hochschulübergreifende Firmenkontaktmesse für Studenten, Absolventen und Young Professionals der gesamten Metropolregion Rhein-Neckar statt. Unter dem Motto „Eine Region – Eine Messe“ präsentieren sich regionale und überregionale Unternehmen an zwei Messetagen um mit den Besucherinnen und Besuchern einen intensiven Austausch über Praktika, Abschlussarbeiten und Karrieremöglichkeiten zu führen.
Das Ministerium für Finanzen und Wirtschaft ist im Rahmen der Messe mit dem Themenbereich „Frau & Beruf/Frauen in MINT-Berufen" mit Gemeinschaftsstand, Bühne und Networking-Lounge vertreten. Dort stellen sich u.a. das "Landesprogramm Kontaktstellen Frau und Beruf"; die „Landesinitiative Frauen in MINT-Berufen“; "Spitzenfrauen BW" und  "Komm mach MINT" vor. Fachspezifische Vorträge und ein Rahmenprogramm mit Speed-Coaching und Networking-Gesprächen runden das Angebot für die Besucherinnen ab.

Preisverleihung zum Goldenen Internetpreis 2016

Prämiert werden die Preisträger des Goldenen Internetpreises 2016 bei Google Germany GmbH in Berlin. Der Goldene Internetpreis 2016 prämiert Menschen über 60 Jahren, die das Internet kompetent nutzen und andere dabei begleiten, in die Onlinewelt einzusteigen. Ein Sonderpreis zeichnet Projekte aus, die mit mehreren Generationen verwirklicht werden. Hier finden Sie die Nominierten des Goldenen Internetpreises 2016.  Zum Programm und zur Anmeldung der Preisverleihung:

© 2017 Kompetenzzentrum Technik - Diversity - Chancengleichheit e.V.