Veranstaltungen

Mo Di Mi Do Fr Sa So
1 2 3 4 5 6 7
8 9 10 11 12 13 14
15 16 17 18 19 20 21
22 23 24 25 26 27 28
29 30 31        

Startseite / Aktuelles / Veranstaltungen

Veranstaltungen (Mai 2017)

Mittagsgespräch bei Miele - Weibliche Talente fördern und binden

Eine strategische Nachwuchsförderung ermöglicht es, die bestehenden Ressourcen effektiv auszuschöpfen. Hierbei lohnt es sich ein besonderes Augenmerk auf die weiblichen Beschäftigten zu richten und Potentiale zu heben. Eine gezielte Förderung sowie Angebote für verschiedene Lebensphasen begünstigen die Entwicklungsmöglichkeiten der Mitarbeiterinnen und erhöhen die langfristige Bindung an das Unternehmen.

Das Kompetenzzentrum Frau und Beruf und die pro Wirtschaft GT laden Personal- und Führungsverantwortliche aus kleinen und mittelständischen Unternehmen herzlich zum "Mittagsgespräch bei Miele - Weibliche Talente fördern und binden" ein. Weibliche Fach- und Führungskräfte von Miele werden von ihren individuellen Karrierewegen berichten. Sie machen auf förderliche Rahmenbedingungen und Unterstützungsangebote zur beruflichen Entwicklung von Frauen in unterschiedlichen Lebenslagen aufmerksam.

Bitte melden Sie sich bis zum 25. April 2017 verbindlich via Online-Formular an.

Preisverleihung AUSGEZEICHNET FAMILIENFREUNDLICH

Die Stadt Bielefeld und das Bielefelder Bündnis für Familien vergeben zum vierten Mal das Prädikat "AUSGEZEICHNET FAMILIENFREUNDLICH" an vier Bielefelder Unternehmen. Die feierliche Preisverleihung Alten Rathaus Bielefeld, Rochdale-Raum, Niederwall 25 statt. Anmeldungen sind per E-Mail an  korneliatiemannbielefeldde möglich.

Fachsymposium „Pflege 4.0: Zukunftsszenarien zum Weiterbildungsbedarf in der Pflegebranche“

Die Digitalisierung erfasst alle Lebens- und Arbeitsbereiche, so auch den Gesundheits- und Pflegebereich. Gerade vor dem Hintergrund des demografischen Wandels und des Fachkräftemangels sowie im Hinblick auf die Selbstbestimmung und Lebensqualität pflegebedürftiger Menschen, können digitale Technologien einen großen Mehrwert in der Pflege bringen: Sie fungieren als technische Haushaltshilfe und helfen den Menschen bei der Hausarbeit; neue Kommunikationsmittel und Mobilitätslösungen eröffnen Möglichkeiten der sozialen und kulturellen Teilhabe bis ins hohe Alter; Sensorsysteme helfen Notsituationen zu antizipieren und retten Leben.

Der Beirat Weiterbildung der Gesellschaft für Informatik e.V. (GI) will mit diesem ganztägigen Symposium am 5. Mai 2017 in Berlin den Bedarf zum Erwerb digitaler Kompetenzen identifizieren und ein Zukunftsszenario für die künftige Weiterbildung von Fachkräften in der Pflegebranche entwerfen. Die zentrale Fragestellung lautet: Welche Chancen bietet die Digitalisierung für die Pflege in den kommenden 10 Jahren und welche Kompetenzen werden die Beschäftigten dann benötigen?

Ansprechpartnerin ist Prof'in Barbara Schwarze, Vorsitzende des Kompetenzzentrums Technik-Diversity-Chancengleichheit e.V.

E-Skills and Jobs in the Digital Age: Accelerating Europe’s Competitiveness and Inclusive Growth

In June 2016, the European Commission launched a New Skills Agenda for Europe, with digital skills as a key component. It presents a number of concrete actions and initiatives that seek to reduce the digital deficit in Europe, with the Commission also inviting Member States to create comprehensive national digital skills strategies by mid-2017.

This timely international symposium provides an invaluable opportunity for key stakeholders within the public and private sector to explore the measures that are being taken to reduce e-skills shortages, gaps and mismatches, and to utilize technology for a more competitive and prosperous European landscape.

Eva Fabry, Director, European Centre for Women and Technology (ECWT), Chair of the Global Women and Technology (GWT) Network is one of the speakers.

I, Scientist Conference

Die I, Scientist Conference richtet sich an Studierende sowie an junge Forscherinnen und Forscher aus den Naturwissenschaften und der Mathematik. Dabei werden vor allem die Rolle weiblicher Forscherinnen und Diversity-Aspekte genauer beleuchtet. Die I, Scientist Conference findet im Henry-Ford-Bau der Freien Universität Berlin statt, Anmeldungen sind online möglich.  

Genderfragen unter jungen Muslimen

Die Gleichberechtigung der Geschlechter und genderspezifische Rollenmuster sind ein vieldiskutiertes Thema unter jungen Muslimen. Wie können Jugendliche und wie kann die muslimische Jugendarbeit damit umgehen? Darüber wird in Zusammenarbeit mit VertreterInnen dreier muslimischer Jugendverbände diskutiert.

Die Teilnehmerzahl für die Tagung begrenzt ist und eine Teilnahme nur an der gesamten Tagung möglich ist. Das Anmeldeformular finden Sie unter:

Zukunftsforum Demografie

Gewachsen - gelebt - gemeinsam gestalten: Dies ist der Untertitel des diesjährigen Zukunftsforums Demografie im Landkreis Emsland, das dieses Jahr unter der Schirm der "Demografiewerkstatt Kommunen" stattfindet. Landrat Reinhard Winter begrüßt mit seinem Vortrag "Städte und Dörfer mit Zukunft" die Gäste. Ein Highlight im Programm stellt die neue Studie "Von Kirchtürmen und Netzwerken: Wie engagierte Bürger das Emsland voranbringen" des Berlin-Instituts dar. Die Einbindung des Kreises Emsland in das vom BMFSFJ geförderte Programm, wird Martin Rutha (Geschäftsstelle DWK, Kompetenzzentrum
Technik-Diversity-Chancengleichheit e.V.) mit einen Zwischenbericht zur Demografiewerkstatt Kommunen (DWK) herstellen. Mit dem Werkstattplan Emsland, werden regionale Meilensteine im Rahmen der DWK vorgestellt. Der Vortrag "Chancen sozialer Gemeinschaften im demografischen Wandel" von Prof. Dr. Rolf Heinze (Ruhr-Universität Bochum), sowie Projektbeispiele runden den Tag ab.
Parallel zu dem Kongress, sendet der Deutschlandfunk live vom Tagungsort (10:00 - 11:30 Uhr) die Sondersendung "Starke Gemeinschaften, erfolgreiche Region - Wie sich das Emsland der Landflucht widersetzt". Dezernent Michael Steffens, Vertreter der Caritas und des Berlin Instituts, sowie Martin Rutha diskutieren die Herausforderungen des demografischen Wandels in Emsland.

43. Tagung FiNuT 2017 - 40 Jahre FiNuT

Die Jubiläumstagung enthält Blicke in die Geschichte, aktuelle Themen, von der Genderforschung bis zu Themen aus Naturwissenschaft und Technik sowie Blicke in die Zukunft des FiNuT. Anmeldungen sind bis zum 14.04.2017 unter  www.finut.net/finut2017_anmeldung.pdf  möglich. Die Tagung findet im Deutschen Technikmuseum Berlin statt.

Anmeldung bis 14.5.2017 (Verlängert! Es sind noch einige Plätze frei!) 

© 2017 Kompetenzzentrum Technik - Diversity - Chancengleichheit e.V.