Veranstaltungen

Mo Di Mi Do Fr Sa So
        1 2 3
4 5 6 7 8 9 10
11 12 13 14 15 16 17
18 19 20 21 22 23 24
25 26 27 28 29 30 31

kompetenzz. ist An-Institut der Fachhochschule Bielefeld

Startseite / Aktuelles / Veranstaltungen

Veranstaltungen

Webinar der Demografiewerkstatt Kommunen: Zukunft der Ärzteversorgung

Die Zukunft der flächendeckenden ärztlichen Versorgung ist, vor allem für kleinere Kommunen abseits urbaner Zentren, eine der zentralen demografischen Herausforderungen der kommenden Jahre und von wesentlicher Bedeutung für den Erhalt gleichwertiger Lebensverhältnisse in der Bundesrepublik. Im Rahmen des Webinars soll diskutiert werden, wie sich die Ärzteversorgung im urbanen und ländlichen Raum entwickelt hat und voraussichtlich weiter entwickeln wird. Anschließend wird ein Überblick darüber gegeben, welche Lösungsstrategien aktuell erprobt werden.

  • Entwicklung der Ärzteversorgung im urbanen und ländlichen Raum – Ein Überblick. Jörg Freese, Deutscher Landkreistag
  • Filiallösung, interkommunale Zusammenarbeit oder medizinische Versorgungszentren? Trends und Lösungsstrategien. Klaus Zeitler, SIREG Institut

MINTsummit Women in INNOVATION & LEADERSHIP

Im Fokus werden die Themen „Blockchain in Unternehmen und Lieferketten“ sowie „Führung und digitale Veränderung“ stehen. Das Spitzentreffen der Ingenieurinnen, Informatikerinnen, Naturwissenschaftlerinnen und Expertinnen aus den MINT-Bereichen der deutschen Wirtschaft wird im kommenden Jahr zum fünften Mal stattfinden. Seit 2014 war der MINTsummit bereits bei namhaften Unternehmen wie Porsche, Kuka, innogy und Böhringer Ingelheim zu Gast.

Neben dem Wissenstransfer und Erfahrungsaustausch zwischen Managerinnen und Unternehmerinnen im technisch-naturwissenschaftlichen Bereich, möchten wir die Präsenz von Frauen in den Zukunftstechnologien stärken.

Female's Favour{IT}e Conference – Women in tech

Die Besucherinnen erwarten verschiedene Talks und Workshops und Zeit zum Netzwerken. Es wird bei den Vorträgen zwei Level geben: einmal den Beginner’s Track und den Deep Dive für die Fortgeschrittenen. Die Workshops sind anwendungsbezogen.

Die Frauen können sich in lockerer Atmosphäre austauschen und kennen Der Fokus der Vorträge und Workshops liegt auf dem Programmieren, z.B. mit Python oder Snap, aber auch auf Themen wie Female Foundership oder Suchmaschinenmarketing.

Die Female’s FavouriITe Konferenz findet im Mafinex statt.

Fachtagung „Integration digitaler Kompetenzen unter Gender- und Diversity-Aspekten“

Welche digitalen Grundkompetenzen benötigen die Studierenden der MINT-Studiengänge? Wie kann Studien- und Berufsorientierung auf die (neu) benötigten Kompetenzen vorbereiten? Werden die Digitalisierungsprozesse in Lehre, Forschung und Entwicklung Chancen dazu bieten, die Attraktivität der MINT-Studiengänge für Frauen zu erhöhen und mehr Vielfalt in naturwissenschaftlich-technische Studiengänge zu bringen?

Zu dieser Thematik werden mehr als 100 Expertinnen und Experten am 18. März 2019 an der Leibniz Universität in Hannover diskutieren.

#FRAUENwollenMEHR - Null Bock auf Null-Quote

Seit Einführung des Quotengesetzes ist in den Aufsichtsräten der Anteil der Frauen gestiegen. erfolgsfaktor FRAU (efF) reicht das nicht und ist sich sicher: #FRAUENwollenMEHR.

efF und viele UnterstützerInnen der Nürnberger Resolution 2018 fordern deshalb, dass die verbindliche Quote zukünftig für mehr als nur 100 deutsche Unternehmen gelten soll. An diesem Abend werden diese Forderungen vorgestellt und über weitere Vorhaben gesprochen, die Frauen als qualifizierte Kräfte sichtbarer machen und ihnen den Weg in die obersten Gremien öffnen. - Ziel ist eine Welt, in der Frauen mitgestalten und in der Öffentlichkeit präsent sind.

Begrüßung und Moderation: Renate Schmidt (Familienministerin a.D.).

Elternfachtag 2019 in Schleswig-Holstein

Für Elternbeiräte und Eltern, Erzieherinnen und Erzieher, Schulleitungen, Lehrkräfte und alle Interessierten.

Der IQSH-Elternfachtag wird in diesem Jahr rund um das Kernthema „Berufliche Orientierung – den Übergang mitgestalten“ ausgerichtet. Sie erhalten verschiedene Informationen genauso wie praktische Beispiele für die berufliche Orientierung aller Schularten in verschiedenen Workshops.

Die berufliche Orientierung bezieht sich dabei nicht allein auf den Ausschnitt des Übergangs, sondern auch darauf, Schülerinnen und Schülern angemessen auf das Leben in der Gesellschaft vorzubereiten. Dies ist eine umfassende Aufgabe, die bereits früh in der Schule beginnt.

Christoph Kröger von kompetenzz leitet den Workshop "Eltern erwünscht! - Aktivierende klischeefreie Elternarbeit"

INISEK I Fachtagung

Fachkräftesicherung durch klischeefreie Berufsorientierung, wie bekommen Jungen und Mädchen gleiche Chancen bei der Berufswahl?

Bei der Fachtagung der ARGE INISEK-Regionalpartner West hält Miguel Diaz, Leiter der Initiative Klischeefrei, einen Vortrag zur klischeefreien Berufsorientierung und stellt praktische Methoden und Ansätze vor.

Roundtable „Berufliche Orientierung von Mädchen in Ägypten und Deutschland“

Das Regionalprogramm EconoWin/Promoting Employment of Young Women through Applied Gender Diversity Management in Companies in the MENA Region der Deutschen Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ) GmbH und LIFE Bildung Umwelt Chancengleichheit e.V. laden zum Roundtable „Berufliche Orientierung von Mädchen in Ägypten und Deutschland“ am 27.3.19 in Berlin ein.

Mit einem Blick auf die ökonomisch/unternehmerische, verwaltungspolitische und schulisch-pädagogische Seite beruflicher Orientierung von Mädchen wird mit ägyptischen, tunesischen sowie jordanischen Kolleginnen diskutiert, wie in Deutschland/Berlin Mädchen mit einem Fokus auf MINT, ICT oder Management-Leadership beruflich vorbereitet werden und wie in Ägypten und anderen MENA-Staaten? Was können wir voneinader lernen, worin bestehen Synergieeffekte und Solidaritätsmomente?

Das EconoWin Programm der GIZ setzt das Projekt ProGirls/Professional Orientation of Girls seit 2017 in Ägypten sowie auch seit 2018 in Tunesien und seit 2019 in Jordanien um. Mädchen im Alter von 14-16 durchlaufen innerhalb eines Jahres verschiedene Angebote der beruflichen Orientierung -Mentoring, Praktika und Girls’Days, die in Kooperation mit Firmen und Schulen umgesetzt werden. Der Fokus liegt auf MINT- und ICT-Jobs sowie auf Management- und Führungspositionen, und damit auf Berufsfeldern, die nicht nur weltweit sondern auch gerade in der MENA Region weniger von Frauen ausgeübt werden. Zudem sind nur etwa ein Fünftel aller Erwerbstätigen in der MENA Region weiblich. Die bei der Umsetzung von ProGirls 2018 engagiertesten LehrerInnen und FirmenvertreterInnen aus Ägypten erhielten ein Stipendium für einen Study Trip nach Berlin vom 26.3.-30.3.19. Zusammen mit drei EconoWin/GIZ Kolleginnen aus Tunesien, Jordanien und Ägypten sowie mit LIFE e.V. nehmen sie am Girls’Day teil und besuchen Institutionen aus Berlin, die sich für die berufliche Orientierung von Mädchen einsetzen.

Wenka Wentzel vom Girls'Day | Kompetenzzentrum Technik-Diversity-Chancengleichheit e. V. nimmt teil.

Tagung "Berufschancen für Mädchen"

Der Mädchentreff Zimtzicken Potsdam bietet zum 1. Mal eine Tagung für Mädchen ab 12 Jahren an.

Die Tagung bietet Mädchen eine Plattform mit Vertreterinnen verschiedener Berufsgruppen direkt in Kontakt zu treten und sich über die Bildungs- und Berufschancen zu informieren. Zusätzlich bekommen 14 Teilnehmerinnen die Chance am 28.03. den Zukunftstag am Flughafen Berlin Schönhagen zu erleben. Dort werden sie neben dem Alltag einer Pilotin auch weitere interessante Berufsbilder rund um den Flugverkehr kennenlernen. Anmeldungen für beide Tage werden je nach Platzverfügbarkeit berücksichtigt. Für die Tagung stehen ausreichend Plätze zur Verfügung.

Juliana Groß von kompetenzz hält das Impulsreferat "Berufschancen für Mädchen".

Symposium: Gewinnung und Aufstieg von Frauen in MINT-Führungspositionen in der Wissenschaft

Am 27. März veranstaltet die TUM ganztägig ein Symposium am Stammgelände statt mit dem inhaltlichen Fokus auf geschlechtergerechten HR-Praktiken sowie dem Aufstieg und Erfolg von Frauen in MINT-Führungspositionen (siehe Programm anbei).

Ziel des Symposiums ist es, die wichtigsten Ergebnisse des BMBF-geförderten FührMINT-Projektes und auch relevante Ergebnisse anderer Forscher*innen für Praktiker*innen zugänglich zu machen. In Transferworkshops wollen wir neueste Forschungserkenntnisse, praktische Erfahrungen aus der Hochschulleitung, dem Wissenschaftsmanagement und der Gleichstellungsarbeit sowie die Perspektive erfolgreicher MINT-Wissenschaftlerinnen zusammenbringen. Neue Ansatzpunkte werden diskutiert und dadurch eine direkte Anwendung der Forschungsergebnisse in der Praxis ermöglichen.

© 2019 Kompetenzzentrum Technik - Diversity - Chancengleichheit e.V.