Veranstaltungen

Mo Di Mi Do Fr Sa So
        1 2 3
4 5 6 7 8 9 10
11 12 13 14 15 16 17
18 19 20 21 22 23 24
25 26 27 28 29 30 31

Startseite / Aktuelles / Veranstaltungen

Veranstaltungen

Nds. Unternehmerinnentag - service plus

Unternehmerinnen und die Dienstleistung von Morgen

Branchen wandeln sich und werden von Megatrends beeinflusst — so auch der Dienstleistungssektor, in dem Frauen stark vertreten sind. Der Niedersächsische Unternehmerinnentag »Service Plus« gibt deshalb Unternehmerinnen eine Bühne, um Impulse zu geben, aus ihrer Praxis zu erzählen und mit den Teilnehmerinnen vor Ort die Zukunft zu gestalten.

INTERAKTION | WORKSHOPS | NETWORKING
• Mensch vs. Maschine: Emotionen auf Knopfdruck
• Chatbot: Die Zukunft der Kundenkommunikation
• Social Entrepreneurship
• New Work — interkulturell, multifunktional, weiblich

ECWT N-PoC meeting

On the 27th there will be ECWT activities in Oslo between 12:00 and 17:00. Thereafter we will transfer to Trondheim. The ECWT N-PoC meeting will take place 28th Nov. from 10:00 to 15:00, the jubilee celebration starts 17:00.

Now, in 2017, it is 20 years since the fore-runner of The Girl Project Ada was started with work for more females in the ICT studies at the Norwegian University of Science and Technology, NTNU.

We will celebrate the amazing results we have reached the last 20 years! With 400 already registered participants we will have a great party – and lots of high-level networking! Both female ICT students, leading representatives from ICT companies, politicians and journalists have already confirmed their attendance and and their great enthusiasm around this celebration. All National Point of Contacts of ECWT are welcome to join us on this festive occasion!

Workshop "Feedback und Reflexion"

"Feedback und Reflexion" – das sind zwei Begrifflichkeiten, denen Sie in Ihrer pädagogischen Arbeit vermutlich schon sehr häufig begegnet sind. Aber was verbirgt sich eigentlich dahinter? Ist "Hast du alles schon ganz super gemeistert!" ein gutes Feedback? Und wenn nicht, was fehlt? Ist es beispielsweise so konkret, dass es für die Empfängerin/den Empfänger anschlussfähig sein kann? Wie kann Feedback so formuliert werden, dass es beim Jugendlichen ankommt, dass es stärkt und wirkt? Diesen und weiteren Fragen zum Thema möchte das Institut für Bildungskooperation (IfBk) im Auftrag des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF) und des Bundesinstituts für Berufsbildung (BIBB) mit Ihnen im Rahmen des zweitägigen Workshops erörtern - sowohl auf einer theoretischen Ebene, als auch ganz praktisch mit Möglichkeiten zum eigenen Erleben und Ausprobieren verschiedener Feedback- und Reflexionsmethoden. Ziel der Veranstaltung ist, die besondere Relevanz reflektierender Gespräche im BOP bewusst zu machen und neue Wege und Methoden kennenzulernen, die Sie im pädagogischen Alltag umsetzen können. Veranstaltungsort ist die DJH Jugendherberge Hamburger Horn. Anmeldungen sind unter www.bibb.de/registration  möglich.

Zukunftschancen durch Digitalisierung - BMBF/BIBB-Fachkonferenz zu Berufsbildung 4.0

Wie kann der digitale Transformationsprozess in Arbeit und Bildung gestaltet werden? Dieser Frage widmet sich die Fachkonferenz, zu der das Bundesministerium für Bildung und Forschung und das Bundesinstitut für Berufsbildung einladen. Unter dem Motto "Berufsbildung 4.0 - Zukunftschancen durch Digitalisierung" sollen im Rahmen der Fachkonferenz die Auswirkungen der Digitalisierung auf Arbeit und Berufsbildung thematisiert und gemeinsam mit den Teilnehmerinnen und Teilnehmern Antworten (weiter)entwickelt werden. Veranstaltungsort ist das Pentahotel Leipzig, Großer Brockhaus 3, 04104 Leipzig. Anmeldungen sind bis zum 19.11.2017 möglich.

Starke Mädchen - starke Jungen?

Das Mädchen- und Jungenbild im Kinderfernsehen und seine Bedeutung für die Identitätsentwicklung.

Die Bilder der Medien davon, was es bedeutet, ein Mädchen oder Junge zu sein, prägen die Erwartungen und das Selbstbild von Kindern. Welche Bilder das Kinderfernsehen zurzeit dominieren und wie Kinder damit umgehen, wird auf der diesjährigen IZI-Jahrestagung anhand aktueller Studien und Best-Practice-Beispiele vorgestellt und mit Fernsehschaffenden diskutiert.

Miguel Diaz vom Kompetenzzentrum Technik-Diversity-Chancengleichheit e.V./Boys'Day gibt einen Input zum Thema "Jungenbilder in Robin Hood,Dragons & Co.".

Konferenz der Beauftragten für Chancengleichheit

Auf der Konferenz der Beauftragten für Chancengleichheit der Bundesagentur für Arbeit am 29. November 2017 in Stuttgart es um geht Rollenvielfalt und Chancengleichheit.

Miguel Diaz vom Kompetenzzentrum Technik-Diversity-Chancengleichheit e.V./Boys'Day | Neue Wege für Jungs hält zusammen mit Dirk Böttcher von der Bundesagentur für Arbeit einen Workshop zum Thema "Bloß nicht aus der Rolle fallen!". Dabei wird die gesellschaftliche Rollenzuschreibung bei Frauen und Männern im Alltag thematisiert.

Frauen und Männer sind gleichermaßen, wenn auch geschlechtsspezifisch unterschiedlich davon betroffen. Dies führt zu Benachteiligungen zwischen den Geschlechtern und zur Begrenzung von beruflichen und privaten Handlungsmöglichkeiten. Der Workshop soll aufzeigen wie soziale Rollen funktionieren. Er soll sich vertiefter auseinandersetzen mit geschlechtsspezifischen Rollen, deren Wirkung im individuellen aber auch gesellschaftlichen Leben und er soll den Blick schärfen für mehr Gleichberechtigung der Geschlechter. Die Bundesagentur für Arbeit hat richtet den Blick darauf, was sich schon getan hat, was sich noch tun muss und wie sie dabei unterstützen kann.

Fachtagung "Gender to Go" - Implementierung von Geschlechtersensibilität in KAoA

Seit fast 2 Jahren berät das Projekt GenderKompetent 2.0 NRW ausgewählte kommunale Koordinierungen bei der Umsetzung des fachlichen Standards Geschlechtersensibiltät in den verschiedenen Handlungsfelder von „Kein Abschluss ohne Anschluss- Übergang Schule/Beruf-Studium in NRW“ (KAoA).

Es ist Zeit Rückschau zu halten und die Projektergebnisse vorzustellen. Die Fachtagung "Gender to Go" findet im Best Western Savoy Hotel statt.

Hochschultag der Bauindustrie NRW 2017

Die Hochschultage der Bauindustrie NRW fungieren als Dialogforen zwischen Bauunternehmen und Hochschulen. Im Mittelpunkt stehen aktuelle Fragen insbesondere der Bauingenieur/innenausbildung und -beschäftigung.

Der Hochschultag 2017 widmet sich dem Thema: "Fachkräftemangel in der Bauwirtschaft: Bauingenieure finden und binden" - Gastgeberin ist die Bergische Universität Wuppertal.

Dr. Ulrike Struwe, Geschäftsführerin des Kompetenzzentrums Technik-Diversity-Chancengleichheit e. V. und Leiterin der Geschäftsstelle Nationaler Pakt für Frauen in MINT-Berufen hält im Rahmen der Tagung einen Vortrag zum Thema "Mehr Ingenieurinnen in Bauunternehmen – Vorhandene Potentiale nutzen."

Filmpremiere "Grenzverletzungen" Filmreihe über sexuelle Übergriffe und Grenzverletzungen gegenüber Menschen mit Behinderung

Am 05.12.2017 findet um 19:00 Uhr im Rex Filmtheater in Wuppertal (Kipdorf 29) die Premiere der Filmreihe "Grenzverletzungen" über sexuelle Übergriffe und Grenzverletzungen gegenüber Menschen mit Behinderung statt. Der Eintritt in die Veranstaltung kostet 5,- EUR (Schülerinnen und Schüler und Studierende frei).

Schöne neue Partnerschaftlichkeit?! Herausforderungen und Gestaltungsansätze für Interessensvertretungen und Gleichstellungspolitik

Der Wunsch nach einer partnerschaftlichen Arbeitsteilung bei der Vereinbarkeit von Beruf und Familie steht allzu oft im Widerspruch zu den Rahmenbedingungen, insbesondere der Arbeitswelt. Dabei haben Betriebe und Verwaltungen einen entscheidenden Einfluss darauf, ob sich Mütter und Väter mit kleinen Kindern die Aufgaben partnerschaftlich teilen.

In Workshops und Panels soll am 8.12.17 beim DGB in Berlin mit Interessenvertretungen aus der betrieblichen Praxis und gleichstellungspolitischen Akteur_innen diskutiert werden, wie Vereinbarkeit von Beruf und Privatleben in Unternehmen und Verwaltung ohne Rollenklischees gefördert und umgesetzt werden kann, und uns anschauen, welche Initiativen wirksam sind. Dabei werden wir sowohl Erfolgsfaktoren und bewährte Strategien betrachten, als auch mögliche Stolpersteine und Hindernisse. 

Eine Veranstaltung von: DGB Projekt Vereinbarkeit von Familie und Beruf gestalten! & Bundesforum Männer – Interessenverband für Jungen, Männer und Väter e.V.

© 2017 Kompetenzzentrum Technik - Diversity - Chancengleichheit e.V.