Veranstaltungen

Mo Di Mi Do Fr Sa So
    1 2 3 4 5
6 7 8 9 10 11 12
13 14 15 16 17 18 19
20 21 22 23 24 25 26
27 28 29 30      

2017 (November 2017)

Verleihung des women&work Erfinderinnenpreises

Von der Spülmaschine, über die erste Computersprache der Welt bis hin bis zur Grundlage für den ersten Autopiloten – all dies ist FrauenWerk! Doch kaum jemand kennt sie: die Erfinderinnen und Pionierinnen aus Vergangenheit und Gegenwart. Die Initiatoren von Europas größtem Karriereevent für Frauen möchten das ändern und den weiblichen Erfindergeist sichtbarer machen. Erstmalig wird auf dem iENA-Forum der iENA 2017, der Internationalen Erfindermesse Nürnberg, der women&work Erfinderinnenpreis verliehen. Die Preisverleihung findet statt am Donnerstag 2. November, 13:30 – 14:00 Uhr, iENA – Internationale Erfindermesse, iENA-Forum, Messezentrum Nürnberg, Halle 12, 90471 Nürnberg.

Tag der Medienkompetenz 2017

Zum fünften Mal bereits findet die Fachtagung "Tag der Medienkompetenz" statt. "Kompetent, vernetzt und sicher in der digitalen Welt" - ist das diesjährige Thema. Die im Bereich der Medienkompetenzvermittlung tätigen Personen sowie Multiplikatorinnen und Multiplikatoren finden hier eine Plattform für den Informationsgewinn und -austausch zum Thema Medienkompetenz. Auch die diesjährige Fachtagung fokussiert den Diskurs über aktuelle Entwicklungen rund um das Thema "Medienkompetenz", den fachlichen Austausch in Foren, Workshops und Themeninseln sowie die Vernetzung von Multiplikatoren und weiteren Menschen, die in Niedersachsen Medienkompetenz vermitteln.

Prof. Barbara Schwarze, Vorsitzende des Kompetenzzentrums Technik-Diversity-Chancengleichheit e. V., wird im Rahmen der Fachtagung einen Workshop zum Thema "Digitales und Gender. Geschlechterunterschiede in der Medienkompetenz? Viel zu tun!" halten.

Jugendmedientage 2017

Die bewusste Inszenierung der Medien… ist das Motto der Jugendmedientage 2017! Als einer der größten Kongresse für junge Medienmachende können Jugendliche hinter die Kulissen von großen Medienhäusern gucken und gemeinsam mit Profis selbst Medien machen.

Mehr als 80 Medienprofis coachen bis zu 400 andere junge Medienmachende, mit denen es sich zu vernetzen lohnt. Der Girls'Day und Boys'Day sind in diesem Jahr mit dem Workshop "Startet mit eigenem Youtube-Video und Social-Media-Musikprojekt durch!" vertreten.

Die Jugendlichen haben die Möglichkeit mit Experten ein Social-Media-Musik-Projekt zu produzieren und Teil eines reichweitenstarken Videos zum Thema Chancengleichheit zu werden. Sie lernen praktisch wie eine Kampagne funktioniert, was bei der Ansprache von Influencern (Youtuber, Instagramer, Snapchatter) zu beachten ist und wie eine Community eingebunden werden kann.

Teacher Workshop an der Universität Duisburg-Essen

Das CETE-Team (Center of Excellence for Technology Education) bietet einen Teacher Workshop an der Universität Duisburg-Essen an. Das internationale Excellence-Center wurde 2015 gegründet und finanziert sich durch Mittel des Bundesministeriums für Bildung und Forschung sowie des Deutschen Akademischen Austauschdienstes. Ein Ziel von CETE ist die Qualifizierung und Unterstützung von technischem Nachwuchs sowie MINT-Lehrkräften.

In den englisch- und deutschsprachigen Workshops von der Elementarstufe bis hin zur Sekundarstufe I&II werden wir MINT-Unterrichtsmaterialien vorstellen und gemeinsam mit den Lehrkräften erarbeiten. Die Seminare bieten die Möglichkeit für eine internationale Vernetzung und einen interdisziplinären Austausch zwischen den Lehrkräften der unterschiedlichen MINT-Fächer. Des Weiteren präsentieren internationale Gastredner den derzeitigen Stand der technischen Bildung.

CrossMentoring OWL - neuer Jahrgang startet im Oktober 2017

Seit 2006 führt die BTM PersonalManagement GmbH das Cross Mentoring-Programm für weibliche Führungsnachwuchskräfte in Unternehmen in Ostwestfalen-Lippe durch. Initiiert und zunächst gefördert durch die Landesregierung NRW konnten die Vorgängerprojekte PEPON und CM NRW das Cross Mentoring als innovative Personalentwicklung in unserer Region etablieren. Das Programm wird seit 2014 als CrossMentoring OWL weitergeführt.

An den Programmen PePon, CM NRW und CrossMentoring OWL haben bisher mehr als 85 Unternehmen aus der Region mit insgesamt 181 Tandems teilgenommen. Die Unternehmen sind Projektpartner und somit Initiatoren des Mentoring. Ein besonderer Reiz entsteht durch die Beteiligung von Unternehmen verschiedener Branchen und unterschiedlicher Größen. Bisher beteiligten sich Unternehmen und Tandems aus den Branchen Maschinen- und Gerätebau, Elektrotechnik, Energiewirtschaft, Informationstechnologie, Banken, Steuer- und Unternehmensberatung, Nahrungsmittel, Transport, Gesundheit, Werbung, Verlag, Druck, Handel u.a. Auf den Erfahrungen und Netzwerken der durchgeführten Jahrgänge baut das CrossMentoring OWL auf. Am 7. November 2017 startet der neue Jahrgang "CrossMentoring OWL 2017-2018" mit der Auftaktveranstaltung bei IHK zu Bielefeld. Im Oktober 2017 finden die ersten Workshops zur Vorbereitung der Mentees und der Mentorinnen auf das Programm statt.

Alle weiteren Infos:

Kongress "FIT 2017 Females in IT - Future of IT"

Das Women's IT Network lädt zum ersten Kongress "FIT 2017 Females in IT – Future of IT" ein. Teilnehmerinnen haben Gelegenheit, herausragende Managerinnen aus der IT-Branche zu treffen. Es erwartet Sie ein interessanter Kongresstag mit Keynotes, Thinktanks, Worldcafés und Networking. Als Highlight vergibt das Women's IT Network die WIN-Awards 2017 an die "IT Women of the Year". Veranstaltungsort ist das Waldorf Astoria Berlin.

Girls' Games Workshop by Wooga

Mach mit bei einem eintägigen Workshop, der Mädchen ermutigt eigene Computerspiele zu entwickeln. In einer Reihe interaktiver Vorträge lernt ihr die Grundlagen der Spieleentwicklung kennen. Ihr erstellt Design Dokumente für eure Ideen und mit Hilfe von Scratch, einem Programm zur Entwicklung von Spielen, werdet ihr einen spielbaren Prototypen eurer ganz eigenen Spielidee bauen. Geleitet wird der Workshop von ehrenamtlichen Helfern, die alle in unterschiedlichen deutschen Spielefirmen arbeiten und richtet sich an Mädchen im Alter von 12 - 15 Jahren.

Die Teilnahme ist kostenfrei. Der Workshop wird auf Deutsch durchgeführt doch es werden auch englischsprachige Helfer vor Ort sein. Einen Eindruck vom letzten Workshop im Rahmen des Girls' Day bekommt ihr hier:

7. Jahrestagung des BMBF-Programms zur „Förderung der Berufsorientierung in überbetrieblichen und vergleichbaren Bildungsstätten“ (BOP)

Es erwartet Sie ein informatives Tagungsprogramm, anregende Diskussionsrunden, praxisnahe Fachforen, eine Informationsmesse sowie vielfältige Möglichkeiten zum fachlichen Austausch rund um das diesjährige Leitthema „Erleben – Erkennen – Handeln. Selbstwirksamkeit in der Berufsorientierung“.

Bärbel Henkenjohann vom Projekt „Girls'Day - Mädchen-Zukunftstag" und Lydia Diegmann vom Projekt „Klischee-frei - Nationale Kooperationen zur Berufs- und Studienwahl" des Kompetenzzentrums Technik-Diversity-Chancengleichheit e. V. werden einen Informationsstand anbieten. Miguel Diaz, Wissenschaftlicher Fachreferent des Projekts Boys'Day - Jungen-Zukunftstag" hält einen Vortrag.

Vertreter aus Politik, Bildung und Wissenschaft sind zur 7. BOP-Jahrestagung eingeladen.

20 Jahre Thüringer Koordinierungsstelle Naturwissenschaft und Technik (ThüKo NWT)

20 Jahre MINT-Motivation - ein gebührender Anlass, um einen Blick auf die Anfänge der Thüringer Koordinierungsstelle Naturwissenschaft und Technik zu werfen. Welche Herausforderungen gab es zu bewältigen, welche Kompetenzen haben sich daraufhin entwickelt und wie verlief der Weg ins digitale Zeitalter mit all seinen Chancen, die sich boten?

20 Jahre, in denen die ThüKo NWT Schülerinnen für ein MINT-Studium motivierte, Studentinnen während ihrer Hochschulausbildung begleitete und Absolventinnen und Nachwuchswissenschaftlerinnen in der Zeit nach Ihrem Studium unterstütze. Aber wir blicken nicht nur zurück, sondern auch nach vorn. Welchen neuen Herausforderungen stehen wir in Zukunft gegenüber, welche Chancen bieten sich daraus und welche Kompetenzen sind dafür notwendig?

Am Dienstag, den 14. November 2017 wird Dr. Ulrike Struwe einen eigenen Beitrag zum Thema: „Komm, mach MINT“ beisteuern.

Programm und Link zur Anmeldung:

Abendveranstaltung "Nur keine falsche Bescheidenheit! Eine Zwischenbilanz zu 5 Jahren 'Listen to me!"

Frauen darin zu bestärken, ihre Interessen und Anliegen kompetent und wirkmächtig zu vertreten, ist eine Aufgabe der Friedrich-Ebert-Stiftung. Das Kompetenz-Training „Listen to me!“ unterstützt die Teilnehmerinnen dabei, eine für sie stimmige Form der Präsentation zu finden, kommunikative Machthierarchien zu erkennen und sie zu durchbrechen. Rund 700 Frauen haben in den letzten fünf Jahren an diesen Seminaren teilgenommen und viel Wissen, Kraft und Ermutigung daraus in ihr berufliches und/oder ehrenamtliches Umfeld mitgenommen.

Dieses kleine Jubiläum ist Anlass, Zwischenbilanz zu ziehen und die Vernetzung dieser vielen engagierten Frauen voran zu treiben. Ein Blick in die USA wird dabei helfen, zu diskutieren, warum Frauen politisch noch immer unterrepräsentiert und für progressive Politikangebote oft nicht erreichbar sind. Im Anschluss bieten verschiedene Workshops die Möglichkeit, in den persönlichen Austausch mit Expertinnen unterschiedlicher Branchen zu kommen. Und zum Schluss darf natürlich auch ein wenig gefeiert werden!

Denn dass Frauen sich für ihre wie auch gesellschaftspolitische Interessen stark machen müssen, ist derzeit dringlicher denn je: Mit nur 31 Prozent Frauenanteil sind im frisch gewählten Bundestag nun noch einmal 5 Prozent weniger Frauen vertreten, als zuvor. Und zum ersten Mal sitzt eine offen rechtspopulistische, in Teilen rechtsextreme und in jedem Fall gleichstellungspolitisch rückwärtsgewandte Partei im deutschen Parlament. Wir dürfen nicht zulassen, dass dies auch für die nächsten vier Jahre Stillstand für progressive Politik bedeutet.

© 2017 Kompetenzzentrum Technik - Diversity - Chancengleichheit e.V.