Veranstaltungen

Mo Di Mi Do Fr Sa So
          1 2
3 4 5 6 7 8 9
10 11 12 13 14 15 16
17 18 19 20 21 22 23
24 25 26 27 28 29 30

2017 (April 2017)

Geschlechterbilder 3.0 Männlichkeitsstereotype und kulturelle Deutungsmuster

Die Auseinandersetzung mit Zuwanderung erfolgt mindestens seit den Vorfällen der Silvesternacht 2015  in Köln häufig über eine Thematisierung des Geschlechterverhältnisses bzw. des Frau-Seins oder Mann-Seins. Oft werden dabei Geschlecht und Ethnizität miteinander verknüpft. In dieser Veranstaltung geht es darum, unsere Bilder zu reflektieren, uns aber auch darüber klar zu werden, über welche Handlungsmöglichkeiten wir verfügen. Wie können Probleme thematisiert werden? Wie können beispielsweise Kindertageseinrichtungen oder Schulen zur Lösung beitragen?

Fachveranstaltung zur pädagogischen Arbeit mit Rollenbildern für Fachkräfte in Elementarbildung, Schule, Kinder-/Jugend- und Schulsozialarbeit, Erziehungshilfe, Erwachsenenbildung und für Interessierte.

Einstieg: Zukunftsplanung für Jugendliche

Wie sehen Lebensträume von Jugendlichen aus und wie entstehen aus diesen berufliche Ziele? Bei den Zukunftstagen zur Berufsfindung dreht sich für 55 Schüler der neunten Jahrgangsstufe vom 5. bis 7. April 2017 alles um die berufliche Zukunft. Bereits zum zehnten Mal coachen Trainer der Kölner Einstieg GmbH das von der NRW.BANK mit rund 15.000 Euro jährlich unterstützte Berufsorientierungsprojekt an der Katholischen Hauptschule St. Benedikt Düsseldorf.

Die Jugendlichen müssen sich an den drei Tagen mit ihren Lebensträumen auseinandersetzen, aber auch ganz konkret mit ihren beruflichen Zielen und den dazugehörigen nächsten Schritten. Das bedeutet für den einen die Frage „Schaffe ich einen höheren Schulabschluss?“ und für den anderen „Wie bewerbe ich mich für eine handwerkliche Ausbildung?“. Mit handlungsorientierten Methoden erreichen die Trainer, dass die Jugendlichen Denkanstöße mitnehmen aber auch konkrete Hilfestellungen, wie sie ihr Berufsziel finden und verwirklichen können. Dabei stehen auch Themen wie die Bewerbung und das Vorstellungsgespräch auf dem Programm. Insgesamt fördert die NRW.BANK drei Schulprojekte zur Berufswahl an den Standorten Düsseldorf und Münster. Weitere Informationen:

Vortrag „Mit Tennisregeln im Kopf Fußball spielen“

"Mit Tennisregeln im Kopf Fußball spielen“ hat Frau Prof. Doris Krumpholz ihren Vortrag überschrieben und dahinter verbergen sich ein Crashkurs in Gruppendynamik und ein Überblick über organisatorische Funktionsprinzipien. Frau Prof. Krumpholz lehrt seit 1999 an der Fachhochschule Düsseldorf Sozialpsychologie, Gruppendynamik, Führungspsychologie und empirische Forschungsmethoden.
Welche Regeln gelten bei der Kommunikation zwischen Männern und Frauen in Unternehmen und Institutionen? Nach jedem neuen Missverständnis hat sich wohl jede Frau diese Frage gestellt. Der Vortrag bietet einen Crash-Kurs in Gruppendynamik und einen Überblick über organisationale Funktionsprinzipien.
Anmeldung bis zum 30. März 2017 über Sandra Hufendiek .

Forschung trifft Film: Ihr Forschungsprojekt in einem Kurzfilm

Wissenschaftliche Expertise und Forschungsprojekte als konkrete Impulse für die gemeinsame Kurzfilmproduktion mit (Nachwuchs-)Medienschaffenden einzuspeisen und gemeinsam zu einem Drehbuch und Kurzfilm zu gestalten ist das Ziel der science2movie-Academy.

Die science2movie-Academy richtet sich an Forscherinnen und Forscher, Doktorandinnen und Doktoranden sowie an Studierende aller Fachrichtungen und an (Nachwuchs-)Filmschaffende, die sich für die Verbreitung wissenschaftlicher Erkenntnisse interessieren. Im Rahmen der science2movie-Academy finden Sie sich in interdisziplinären Teams zusammen und produzieren Kurzfilme, die beim Foresight Filmfestival N° 3 eingereicht werden. Den Auftakt der Academy bildet ein Workshop, vom 21. - 23. April 2017 in Halle, gefolgt von einem dezentralen Coaching und der Unterstützung während der Produktion und Postproduktion. Bewerbungsschluss für die science2movie-Academy ist der 2. April 2017. Die Teilnahme ist kostenlos.

Weitere Informationen unter: 

Kolloquium zum Gedenken an Gertraude Krell

Ein Kolloquium zum Gedenken an die 2016 verstorbene Professorin für Betriebswirtschaftslehre Gertraude Krell findet am Sonnabend, den 22. April 2017 an der Freien Universität Berlin statt. Im Rahmen der Veranstaltung in Berlin-Dahlem soll das langjährige wissenschaftliche Wirken der Diversity-Expertin zum Thema Chancengleichheit und zur Entwicklung einer modernen Personalpolitik gewürdigt werden.

Referentinnen und Referenten von Hochschulen, aus Unternehmen und weiteren Organisationen beleuchten das Thema Gender und Diversity in Wissenschaft und Praxis. Den Auftakt gibt die Historikerin Karin Hausen mit einem Rückblick auf die Anfänge der Frauen- und Geschlechterforschung. Am Nachmittag diskutieren Expertinnen und Experten unter dem Titel "Zur Zukunft von Gender und Diversity: Dach oder Tarnkappe?". Die Teilnahme ist kostenfrei; um Anmeldung online bis zum 31. März 2017 wird gebeten.

Gertraude Krell war von 1991 bis 2007 an der Freien Universität Berlin tätig. Sie setzte als Pionierin das Geschlechter-Thema auf die Agenda der Betriebswirtschaftslehre. Es ist vor allem ihren Bemühungen zu verdanken, dass in der deutschen Betriebswirtschaftslehre Fragen von Chancengerechtigkeit und Diversity fest etabliert sind. Für Gertraude Krell war es ein Anliegen, wissenschaftliche Erkenntnisse auch für die Praxis nutzbar zu machen. Sie erhielt 2003 den Margherita-von-Brentano-Preis für ihre wissenschaftlichen Leistungen, ihre Arbeiten in der Frauen- und Geschlechterforschung sowie die abgeleiteten handlungsorientierten Ergebnisse.

"Komm, mach MINT." auf der Tec2You 2017

"Komm, mach MINT." ist auch in diesem Jahr wieder auf der Tec2You / Hannover Messe vom 24. bis 28. April vertreten und hält spannende Experimente zum Ausprobieren bereit. Wie ein typischer Tag an der Uni abläuft, erklären MINT-Studentinnen, die jeden Tag für Fragen rund um das MINT-Studium zur Verfügung stehen.
Neben unserem vielfältigen Angebot sind dieses Jahr auch zwei Schülerlabore der RWTH-Aachen dabei. Das "CheERs!"-Schülerlabor aus dem Bereich Chemie bietet ein interessantes Mitmach-Programm vom 24. bis zum 26.4. Vom 27. bis 28.4. ist das Schülerlabor "InfoSphere" an unserem Stand mit einem spannenden Programm rund um die Informatik dabei.

„Frauen und der Wille zum Erfolg oder – wie wir Geschlechterklischees im Job endlich loswerden"

Netzwerktreffen für Frauen aus der Wirtschaft in Bielefeld und der Region OWL.

Schwerpunktthemen sind „Erfolgreich im Job – Wege aus der Stereotypenfalle" und die Talkrunde: „Stolz und Vorurteil“ – wie wir werden, was wir sein wollen“.

Networking-Abend "Old Meets New Economy"

Die Veranstaltung bringt auf Initiative des HVB Frauenbeirats Berlin etablierte Unternehmen und Gründerinnen zum Austausch zusammen. Der Networking-Abend findet im Spielfeld Digital Hub, Entrance D, Skalitzer Str. 85/86, 10997 Berlin statt.

WoMenPower 2017

Der Karrierekongress WoMenPower findet zum 14. Mal im Rahmen der HANNOVER MESSE, der weltweit größten Industriemesse, statt. Hier treffen sich Fach- und Führungskräfte, ambitionierte Berufseinsteigerinnen, Studierende und namhafte Persönlichkeiten aus Politik, Wissenschaft und Wirtschaft. Die WoMenPower findet im Convention Center auf dem Messegelände Hannover statt.

Das Kompetenzzentrum Technik, Diversity, Chancengleichheit e.V. ist mit einem Infostand vertreten.

Eva Viehoff und Barbara Gronauer von "Komm, mach MINT." leiten im Rahmen der WoMenPower einen Workshop zum Thema "Flexibel und selbstbestimmt in Führung gehen".

© 2017 Kompetenzzentrum Technik - Diversity - Chancengleichheit e.V.