Veranstaltungen

Mo Di Mi Do Fr Sa So
            1
2 3 4 5 6 7 8
9 10 11 12 13 14 15
16 17 18 19 20 21 22
23 24 25 26 27 28 29
30            

kompetenzz. ist An-Institut der Fachhochschule Bielefeld

Startseite / Daten & Fakten / Studium / Studienanf FG Mathematik Naturwissenschaften Studienjahr 2016

Studienanfängerinnen und Studienanfänger der Fächergruppe Mathematik, Naturwissenschaften im Studienjahr 2016

Die Daten der Studienanfängerinnen und Studienanfänger beziehen sich ausschließlich auf das 1. Fachsemester, da so auch Fachwechslerinnen und Fachwechsler mitberücksichtigt werden, wobei das betrachtete Studienjahr 2016 sich aus dem Sommersemester 2016 und dem Wintersemester 2016/2017 zusammensetzt.

  • 107.136 Studierende im 1. Fachsemester
  • 52.432 (48,9 %) Studienanfängerinnen | 54.704 (51,1 %) Studienanfänger
  • Veränderung 2015 auf 2016: insgesamt +3,5 % | Frauen +5,1 % | Männer +1,9 %
  • 12,3 % aller Studienanfängerinnen und 12,4 % aller Studienanfänger entfallen auf die Fächergruppe Mathematik, Naturwissenschaften

Seit 2015 ist in der Fächergruppe Mathematik, Naturwissenschaften die Anzahl der Studienanfängerinnen und Studienanfänger im 1. Fachsemester deutlich um +3,5 % (+3.594) angewachsen. Dabei steigt die Zahl der weiblichen Studierenden 2016 um +2.548 (+5,1 %) und damit deutlich mehr als die der männlichen Studierenden, die nur einen Zuwachs von +1,9 % (+1.046) verzeichnen können. Dementsprechend steigt der Frauenanteil mit 52.432 Studienanfängerinnen weiter auf nunmehr 48,9 %. Der prozentuale Anteil der männlichen Studienanfänger liegt 2016 bei 51,1 % (54.704).

Studienanfängerinnen und Studienanfänger im Studienbereich Mathematik

  • 27.149 Studierende im 1. Fachsemester
  • 13.106 (48,3 %) Studienanfängerinnen | 14.043 (51,7 %) Studienanfänger
  • Veränderung 2015 auf 2016: insgesamt +2,3 % | Frauen: +3,3 % | Männer: +1,4 %

2016 entscheiden sich 27.149 Männer und Frauen im 1. Fachsemester für ein Studium im Bereich Mathematik. Die Zahl der Studienanfängerinnen stieg auch in diesem Jahr wieder leicht um +2,3 % (+611).

Der Zuwachs bei den Frauen beträgt im Vergleich zum Vorjahr +3,3 % (+415), bei den Männern sind es +1,4 % (+196). Da bei den weiblichen Studienanfängern ein deutlich stärkerer Anstieg als bei den männlichen zu verzeichnen ist, steigt der Frauenanteil im Vergleich zum Vorjahr um +0,5 Prozentpunkte (2015: 47,8 %; 2016: 48,3 %). Seit 1995 ist die Zahl der Studienanfängerinnen im 1. Fachsemester im Studienbereich Mathematik insgesamt um mehr als das Zweieinhalbfache gestiegen (1995: 4.845; 2016: 13.106), die Zahl der Studienanfänger um den Faktor 2,3 (1995: 6.061; 2016: 14.043).

Studienanfängerinnen und Studienanfänger im StudienbereichPhysik, Astronomie

  • 19.393 Studierende im 1. Fachsemester
  • 6.538 (33,7 %) Studienanfängerinnen | 12.855 (66,3 %) Studienanfänger
  • Veränderung 2015 auf 2016: insgesamt: +5,8 % | Frauen: +9,7 % | Männer: +4,0 %

Der Studienbereich Physik, Astronomie verzeichnet im Studienjahr 2016 bei den Studierenden im 1. Fachsemester 19.393 Neueinschreibungen. Davon entfallen 6.538 auf Frauen und 12.855 auf Männer. Die prozentuale Zunahme insgesamt liegt bei +5,8 % (+1.068) und steigt seit Jahren deutlich an (2015: +3,5 %; 2014: +0,3 %).

2016 beginnen +9,7 % (+576) mehr Frauen ein Studium im Studienbereich Physik, Astronomie als im Vorjahr, bei den Männern sind es hingegen bundesweit nur +4,0 % (+492). Seit 1995 hat sich die Zahl der Studienanfängerinnen im 1. Fachsemester insgesamt um den Faktor 6,5 vergrößert (1995: 993; 2016: 6.538).

Studienanfängerinnen und Studienanfänger im Studienbereich Chemie

  • 19.325 Studierende im 1. Fachsemester
  • 8.929 (46,2 %) Studienanfängerinnen | 10.396 (53,8 %) Studienanfänger
  • Veränderung 2015 auf 2016: insgesamt +2,5 % | Frauen: +5,2 % | Männer: +0,3 %

19.325 Studienanfängerinnen und -anfänger beginnen 2016 ihr Studium in der Chemie. Dies bedeutet insgesamt einen Anstieg von +2,5 % (+468) im Vergleich zum Vorjahr.

Fast der gesamte Zuwachs entfällt hier auf die Frauen mit +5,2 % (+441), während die Zahl der Männer weitgehend stagniert (+0,3 %, +27). Dadurch steigt der Frauenanteil im zweiten Jahr in Folge um +1,2 % und liegt nun bei 46,2 %. Im Vergleich zu 1995 hat sich die Anzahl der Studienanfängerinnen im 1. Fachsemester fast vervierfacht (1995: 2.358; 2016: 8.929).

© 2018 Kompetenzzentrum Technik - Diversity - Chancengleichheit e.V.