Veranstaltungen

Mo Di Mi Do Fr Sa So
            1
2 3 4 5 6 7 8
9 10 11 12 13 14 15
16 17 18 19 20 21 22
23 24 25 26 27 28 29
30            

kompetenzz. ist An-Institut der Fachhochschule Bielefeld

Startseite / Presse / Digitale Kompetenzen

Digitale Kompetenzen junger Frauen fördern - Pilotprojekt <Girls digital> fand in fünf deutschen Großstädten statt

Am Samstag nahmen von München bis Berlin zahlreiche Schülerinnen erstmals an <Girls digital> teil. Der Thementag ist ein Pilotprojekt, das gezielt die digitalen Kompetenzen junger Frauen fördert. Veranstalter war das Beratungsunternehmen Accenture in Kooperation mit dem Kompetenzzentrum Technik-Diversity-Chancengleichheit e. V..

Interessieren sich Schülerinnen zwischen 15 und 17 Jahren für Jobs in der Technologie- Branche? Haben sie Spaß am Programmieren eines Spiels? Beim <Girls digital> Tag, der am 2. Februar erstmals in fünf deutschen Großstädten stattfand, waren die Antworten eindeutig: „Wir möchten noch mehr über MINT-Berufe erfahren, war das Fazit der Mädchen“, so Sabine Mellies, Geschäftsführerin vom Kompetenzzentrum Technik-Diversity-Chancengleichheit. Nach einer Einführung zur Digitalisierung ging es beim <Girls digital> in Teams direkt ans Entwickeln und Programmieren eines eigenen Spiels mit der Anwender-Software Scratch. Dazu Julia, eine Teilnehmerin am Accenture-Standort Kronberg bei Frankfurt: „Es müsste viel mehr so Aktionen geben, auch in der Schule, um zu lernen, wie wir die Zukunft gestalten können.“ Kerstin Broßat, verantwortlich für Diversity bei Accenture: „Wir wollen Mädchen mit <Girls digital> Wissen rund um die Digitalisierung vermitteln und Technologie im wahrsten Sinne des Wortes begreifbar machen. Unser Pilot hat gezeigt, dass wir auf dem richtigen Weg sind. Wir freuen uns deshalb schon jetzt aufs nächste Jahr.“

<Girls digital> wird auch in Zukunft ein wichtiger Thementag bleiben, der die gleichberechtigte Teilhabe von Frauen an der branchenweiten Digitalisierung unterstützt. Weitere Impulse gibt in Kürze der bundesweite Girls’Day am 28. März 2019. Accenture sowie das Kompetenzzentrum, als bundesweit größte Organisation zur Förderung von Frauen in Technik, engagieren sich darüber hinaus bei der Initiative Klischeefrei sowie dem Nationalen Pakt für Frauen in MINT-Berufen „Komm, mach MINT“.

Pressekontakt: Annette Schudy | Tel: +49 521 106-73 88 | schudy kompetenzzde

Über das Kompetenzzentrum

Das Kompetenzzentrum Technik-Diversity-Chancengleichheit e. V. fördert bundesweit die Chancengleichheit von Frauen und Männern. Es bündelt Expertisen aus Forschung und Praxis für die Anerkennung von Vielfalt als Erfolgsprinzip in Wirtschaft, Gesellschaft und technologischer Entwicklung. Zu den passgenauen Maßnahmen für die Umsetzung von Chancengleichheit und Diversity gehören wirksame Projekte und Kampagnen sowie vielfältige Angebote zur Organisationsentwicklung. www.kompetenzz.de

Über Accenture

Accenture ist ein weltweit führendes Dienstleistungsunternehmen, das ein breites Portfolio von Services und Lösungen in den Bereichen Strategie, Consulting, Digital, Technologie und Operations anbietet. Mit umfassender Erfahrung und spezialisierten Fähigkeiten über mehr als 40 Branchen und alle Unternehmensfunktionen hinweg – gestützt auf das weltweit größte Delivery-Netzwerk – arbeitet Accenture an der Schnittstelle von Business und Technologie, um Kunden dabei zu unterstützen, ihre Leistungsfähigkeit zu verbessern und nachhaltigen Wert für ihre Stakeholder zu schaffen. Mit rund 459.000 Mitarbeitern, die für Kunden in über 120 Ländern tätig sind, treibt Accenture Innovationen voran, um die Art und Weise, wie die Welt lebt und arbeitet, zu verbessern. Besuchen Sie uns unter www.accenture.de

www.accenture.com
www.klischee-frei.de

Alle News

© 2019 Kompetenzzentrum Technik - Diversity - Chancengleichheit e.V.