Suche
Newsletter
Ihre E-Mail-Adresse:


eintragen
austragen
Darstellung
Schriftgröße:
grosse Schriftnormale Ansicht
BMBF-Banner
: Startseite | Aktuelles | schriftenreihe genderkompetenz

"Schubladen, Schablonen, Schema F - Stereotype als Herausforderung für Gleichstellungspolitik"

Der 5. Band der Schriftenreihe "Gender kompetent" ist erschienen. Der Band widmet sich unter dem Titel "Schubladen, Schablonen, Schema F - Stereotype als Herausforderung für Gleichstellungspolitik" aktuellen Perspektiven auf die Bedeutung von Stereotypisierungen in den Bereichen Politik, Arbeitsmarkt, Bildung und Medien. Die Schriftenreihe wird vom GenderKompetenzZentrum herausgegeben.

Band 5: "Schubladen, Schablonen, Schema F - Stereotype als Herausforderung für Geichstellungspolitik"
Herausgegeben von Susanne Baer, Sandra Smykalla, Karin Hildebrandt
Erscheint Winter 2009
Stereotype sind verwandt mit Klischees, Vorurteilen, Stigmata oder Rollen – die Begriffe tauchen im Personalmanagement ebenso auf wie in der Forschung oder der Medien- und Bildungspolitik. Stereotype sind aktuell auch Thema der nationalen und internationalen Gleichstellungspolitik. Der Diskurs um Stereotype markiert ein Spannungsfeld: Stereotype geben Orientierung und können zur Identifikation beitragen, bergen aber gleichzeitig die Gefahr, Menschen einzuengen und zu diskriminieren.

Den Wirkungsweisen von Stereotypisierungen auf den Grund zu gehen und nach deren wissenschaftlichen und politischen Konsequenzen zu fragen, ist Ziel dieses Buches. Der Band sammelt innovative Beiträge zum Zusammenhang zwischen Stereotypen und Politik. Dabei geht es um die Europäische Union ebenso wie um Maßnahmen der deutschen Bundesregierung und anderer politischer und sozialer Organisationen.

Geklärt werden die Bedeutung und die Deutungen, die Stereotype heute erfahren, sowie die Wirkweisen insbesondere von Geschlechterstereotypen in Arbeit, Bildung, Wissenschaft und Medien. Der Band vermittelt interdisziplinäres Fachwissen und liefert kritische Reflexionen und Impulse für eine umfassende, sachgerechte Antidiskriminierungs- und Gleichstellungspolitik.

Mit Beiträgen von: Susanne Baer, Waltraud Cornelißen, Nina Degele, Jens Förster, Regine Gildemeister, Daniela Rastetter, Nadja Sennewald, Sandra Smykalla, Corinna Voigt-Kehlenbeck.
Weitere Informationen finden Sie auf der Homepage des USP Publishing Kleine-Verlag.

Quelle: www.genderkompetenz.info

ZurckNach ObenDruck AnsichtArtikel als Email versenden
 

Ministerin Wanka am "Komm, mach MINT."-Stand

Prof. Dr. Johanna Wanka am Stand von Komm, mach MINT.

Zum Start der Tec2You besuchte die Bundesbildungsministerin Prof. Dr. Johanna Wanka den Stand von "Komm, mach MINT.". >> mehr

 

Wissenschaftsjahr 2014 – Die digitale Gesellschaft

Logo zum Wissenschaftsjahr 2014

Die digitale Gesellschaft ist eine Gesellschaft im Umbruch. Digitale Technologien durchdringen unseren Alltag und bieten eine Vielzahl neuer Möglichkeiten. Das Wissenschaftsjahr 2014 – Die digitale Gesellschaft zeigt auf, wie Wissenschaft und Forschung diese Entwicklung mit neuen Lösungen vorantreiben und widmet sich den Auswirkungen der digitalen Revolution. www.digital-ist.de

›› mehr
 

"Typisch Frau, typisch Mann"

Keine Klischees bei der Berufswahl ist das Motto der neuen Ausgabe von abi>> extra. Das aktuelle Hefft behandelt das Thema "Typisch Frau, typisch Mann", es werden Vorurteile gegenüber vermeintlichen Männer- und Frauenberufen auf den Prüfstand gestellt und klassische Rollenbilder hinterfragt. >> mehr