Veranstaltungen

Mo Di Mi Do Fr Sa So
      1 2 3 4
5 6 7 8 9 10 11
12 13 14 15 16 17 18
19 20 21 22 23 24 25
26 27 28 29 30 31  

Startseite / Presse

Presse

Junge Frauen und die Digitalisierung: in Anwendung versiert, in Programmierung noch Luft nach oben

Der heute veröffentlichte D21-Digital-Index 2016 sowie die Studie „Schule Digital“ der Initiative D21 e. V. zeigen, dass Frauen von einigen Bereichen der Digitalisierung abgehängt sind. Der D21-Digital-Index 2016 macht deutlich, dass Frauen im Vergleich über alle Dimensionen schlechter abschneiden. Bekannt ist, dass besonders die ältere Generation von Frauen den Anschluss an die Digitalisierung noch nicht geschafft hat. Doch die jetzigen Analysen des Kompetenzzentrum Technik-Diversity-Chancengleichheit e. V. mit dem Fokus auf die neue, heranwachsende Generation der unter 20-Jährigen bergen ein überraschendes Ergebnis:

mehr...

Launch der Website www.demografiewerkstatt-kommunen.de

Ab sofort präsentiert sich das Projekt Demografiewerkstatt Kommunen (DWK) mit eigener Website. Im Vordergrund der Internetpräsenz steht die Darstellung der Kommunen und ihrer Aktivitäten vor Ort. Insgesamt acht Kommunen sind in der Demografiewerkstatt vertreten. Es wurden Gebietskörperschaften ausgewählt, die sich strukturell und in ihren Größenordnungen stark voneinander unterscheiden, um den unterschiedlichen Ausgangslagen Rechnung zu tragen.  

mehr...

Girls'Day und Boys'Day zeigen Wirkung

Bielefeld, 28. April 2016. Für die heutigen Aktionstage Girls'Day – Mädchen-Zukunftstag und Boys'Day – Jungen-Zukunftstag stellen Unternehmen und Organisationen, Betriebe und Institutionen Plätze für insgesamt rund 130.000 Mädchen und Jungen zur Verfügung. Der Girls'Day und der Boys'Day fördern die Potenziale und Stärken junger Menschen und sind wichtig für die  Berufsorientierung junger Frauen und Männer. Das zeigt eine Befragung von Mädchen und Jungen kurz vor den Aktionstagen: "Ich finde es sehr gut, dass es den Girls'Day gibt, da es eine unfassbare Chance für uns Mädchen ist, die auch unsere spätere Berufswahl beeinflussen wird", erklärt ein Mädchen. Auch der Boys'Day ist für Jungen ein gute Gelegenheit, einen ersten Einblick in die Berufswelt zu gewinnen: "Ich finde den Boys'Day eine super Sache. Da kann ich schon sehr gute Erfahrungen sammeln und die Zukunft überdenken."

mehr...

Stabile Partnerschaft für MINT-Nachwuchs

Bundesbildungsministerin Wanka zeichnet Kompetenzzentrum Technik-Diversity-Chancengleichheit e.V. aus.

Am Montag erhielt das Kompetenzzentrum Technik-Diversity-Chancengleichheit eine Auszeichnung für seinen intensiven, langjährigen Einsatz auf der bundesweiten Nachwuchsinitiative Tec2You, die in diesem Jahr zum zehnten Mal während der HANNOVER MESSE stattfindet.

mehr...

Internationaler Frauentag: „Make It Happen". Keine Scheuklappen bei der Berufswahl!

Die Vorsitzende des Kompetenzzentrums Technik-Diversity-Chancengleichheit e.V., Prof. Barbara Schwarze, plädiert anlässlich des Internationalen Frauentags für langfristig angelegte Maßnahmen zur Berufs- und Lebensplanung, um nachhaltig mehr Frauen für Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik – kurz MINT -  zu gewinnen. „Angebote wie der Girls’Day – Mädchen-Zukunftstag und der Nationale Pakt für Frauen in MINT-Berufen ‚Komm, mach MINT.‘ zeigen, wie wichtig es ist, das Anliegen konsequent zu verfolgen. Denn Geschlechterstereotype wirken wie Scheuklappen, die die Wahrnehmung der eigenen Interessen und vorhandener Talente behindern“, so Prof. Schwarze.

mehr...

Website in neuem Design zum 15-jährigen Bestehen des Kompetenzzentrums Technik-Diversity-Chancengleichheit e. V.

Die zunehmende Technisierung der Lebenswelten in Alltag und Beruf erforderte schon Ende der 90er Jahre des letzten Jahrhunderts ein deutliches Signal, die Perspektive von Frauen auf diese Entwicklung in Politik, Wirtschaft und Gesellschaft einzubeziehen. 1999 war die Zeit reif: der Verein "Frauen geben Technik neue Impulse" - seit 2005 umbenannt in Kompetenzzentrum Technik-Diversity-Chancengleichheit - gründete sich.

mehr...

Mit dem Boys'Day zum Zukunftsberuf Pfleger

Am 12. Mai zum internationalen Tag der Pflegenden startet ein neues Internetangebot: Zukunftsberuf-Pfleger.de stellt speziell für Jungen die Berufe Gesundheits- und Krankenpfleger, Altenpfleger und Heilerziehungspfleger vor.

mehr...

„Komm, mach MINT.“: Sieben neue Partner wirken künftig im Pakt mit

WWF Deutschland, die Continental AG, das Softwareunternehmen INFORM – Institut für Operations Research und Management GmbH sowie die private Hochschule Fresenius und die Vereine OWL Maschinenbau e.V., New Automation e.V. und BOW e.V. sind im April dem Nationalen Pakt für Frauen in MINT-Berufen „Komm, mach MINT.“ beigetreten. Damit steigt die Zahl der Partner auf 189.

mehr...

„Komm, mach MINT.“: Fotos und Experimente begeistern für Technik

Mit der Kollektion „Technik“ hat „Komm, mach MINT.“ die Bilddatenbank unter www.bilder.komm-mach-mint.de weiter vervollständigt und bietet derzeit knapp 300 Fotos aus den Bereichen Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik zur kostenfreien Nutzung an. Zeitgleich zur Veröffentlichung der Technikfotos ist „Komm, mach MINT.“ auf der Jugendinitiative Tec2You im Rahmen der Hannover Messe mit einem Stand vertreten und lädt Schülerinnen und Schüler zu spannenden Experimenten und Mitmachangeboten ein.

mehr...

Starkes Engagement der neuen Paktpartner für mehr Frauen in MINT

Neue Partner des Nationalen Pakt für Frauen in MINT-Berufen „Komm, mach MINT.“ sind die Softwarehersteller und -dienstleister INCONY AG und Connext Communication GmbH sowie der Verlagspartner ALPHA Informationsgesellschaft mbH

mehr...
© 2016 Kompetenzzentrum Technik - Diversity - Chancengleichheit e.V.