Veranstaltungen

Mo Di Mi Do Fr Sa So
        1 2 3
4 5 6 7 8 9 10
11 12 13 14 15 16 17
18 19 20 21 22 23 24
25 26 27 28 29 30 31

kompetenzz. ist An-Institut der Fachhochschule Bielefeld

Startseite / Aktuelles / Veranstaltungen

Veranstaltungen (März 2019)

Frauenfilmtage Bielefeld

Die Frauenfilmtage Bielefeld sind ein Projekt der Städtegruppe Bielefeld - Terre des Femmes. Rund um den Internationalen Frauentag werden vom 7. bis zum 10. März verschiedene Filme in der VHS Bielefeld in der Ravensberger Spinnerei in Bielefeld gezeigt.

Am 10. März von 16:00 bis 18:30 Uhr können Interessierte den Film "Geniale Göttin - die Geschichte der Hedy Lamarr" ansehen und am Infostand von "Komm, mach MINT." mit unserer Mitarbeiterin Karin Lühmann zu Frauen in MINT diskutieren. Wir freuen uns über Ihren Besuch!

Erfolgreiche Rekrutierung. Strategien zur Erhöhung des Bewerberinnenpotenzials

Das Kompetenzzentrum Frau und Beruf OWL, die Gleichstellungsstelle der Stadt Bielefeld und die WEGE Wirtschaftsentwicklungsgesellschaft Bielefeld mbH laden zur Veranstaltung „Erfolgreiche Rekrutierung. Strategien zur Erhöhung des Bewerberinnenpotenzials“ ein.

Bewerberinnen und Bewerber verschiedener Branchen achten bei der Stellensuche auf sehr unterschiedliche Gestaltungsmerkmale und Formulierungen. Das belegen wissenschaftliche Studien. Beispielsweise lesen Beschäftigte aus dem kaufmännischen Bereich Stellenanzeigen anders als solche in technisch orientierten oder kreativen Berufen; Berufserfahrene anders als Berufseinsteigerinnen und -einsteiger. Genauso werden Frauen und Männer unterschiedlich von individuellen Gestaltungsmerkmalen angesprochen. Oftmals entscheiden schon die ersten Sekunden darüber, ob sie sich intensiver mit der Stellenanzeige auseinandersetzen – oder eben nicht.

Wie lassen sich Stellenanzeigen eines Unternehmens gendersensible gestalten, um dieses als einen attraktiven Arbeitgeber für weibliche Fachkräfte darzustellen?
Anhand von Praxisbeispielen werden in der Veranstaltung konkrete Wege der optischen Gestaltung und Formulierung aufgezeigt, welche die Ansprache bestimmter Zielgruppen durch Stellenanzeigen insbesondere in Online-Formaten fördern. Vor allem kleine und mittelständische Unternehmen können mithilfe dieser Erkenntnisse das bisher noch nicht ausgeschöpfte weibliche Fachkräftepotenzial aktivieren und für sich gewinnen.

Anmeldung bis zum 28. Februar 2019.

START Hack

START Hack ist Europas unternehmerischster Hackathon, in dem 400 Teilnehmer*innen 35 Stunden lang an Projekten arbeiten. Der nächsten Hackaton findet im März in St. Gallen in der Schweiz statt. Die Projekte werden von Corporate Partners - unter anderem Microsoft, Volvo und Leica Geosystems - gestellt, die Herausforderungen aus dem Unternehmen verwenden und auf kreative Problemlösungen zählen.

Dabei decken die Cases jeweils eine der Fokus Technologien AI, AR/VR, IoT oder Blockchain, für Lösungen sind die Teilnehmer*innen frei in der Wahl der Computersprache oder des Formates. Für die Teilnehmer*innen ist START Hack ein einzigartiges Erlebnis. In einem Team unter Zeitdruck Probleme zu lösen, dabei das Gelernte in der Praxis anzuwenden sowie das Kennenlernen von unseren Case-Partnern, birgt spannende Erfahrungen.

Das gesamte Event ist kostenlos! Anmeldefrist ist der 27. Januar 2019.

Webinar der Demografiewerkstatt Kommunen: Zukunft der Ärzteversorgung

Die Zukunft der flächendeckenden ärztlichen Versorgung ist, vor allem für kleinere Kommunen abseits urbaner Zentren, eine der zentralen demografischen Herausforderungen der kommenden Jahre und von wesentlicher Bedeutung für den Erhalt gleichwertiger Lebensverhältnisse in der Bundesrepublik. Im Rahmen des Webinars soll diskutiert werden, wie sich die Ärzteversorgung im urbanen und ländlichen Raum entwickelt hat und voraussichtlich weiter entwickeln wird. Anschließend wird ein Überblick darüber gegeben, welche Lösungsstrategien aktuell erprobt werden.

  • Entwicklung der Ärzteversorgung im urbanen und ländlichen Raum – Ein Überblick. Jörg Freese, Deutscher Landkreistag
  • Filiallösung, interkommunale Zusammenarbeit oder medizinische Versorgungszentren? Trends und Lösungsstrategien. Klaus Zeitler, SIREG Institut

Female's Favour{IT}e Conference – Women in tech

Die Besucherinnen erwarten verschiedene Talks und Workshops und Zeit zum Netzwerken. Es wird bei den Vorträgen zwei Level geben: einmal den Beginner’s Track und den Deep Dive für die Fortgeschrittenen. Die Workshops sind anwendungsbezogen.

Die Frauen können sich in lockerer Atmosphäre austauschen und kennen Der Fokus der Vorträge und Workshops liegt auf dem Programmieren, z.B. mit Python oder Snap, aber auch auf Themen wie Female Foundership oder Suchmaschinenmarketing.

Die Female’s FavouriITe Konferenz findet im Mafinex statt.

Fachtagung „Integration digitaler Kompetenzen unter Gender- und Diversity-Aspekten“

Welche digitalen Grundkompetenzen benötigen die Studierenden der MINT-Studiengänge? Wie kann Studien- und Berufsorientierung auf die (neu) benötigten Kompetenzen vorbereiten? Werden die Digitalisierungsprozesse in Lehre, Forschung und Entwicklung Chancen dazu bieten, die Attraktivität der MINT-Studiengänge für Frauen zu erhöhen und mehr Vielfalt in naturwissenschaftlich-technische Studiengänge zu bringen?

Zu dieser Thematik werden mehr als 100 Expertinnen und Experten am 18. März 2019 an der Leibniz Universität in Hannover diskutieren.

Genderkompetenz in MINT für Lehre und Unterricht - Lehrkräftefortbildung

Sie interessieren sich für geschlechtersensibles Unterrichten? Sie möchten Ihr Wissen zum Thema "Frauen in MINT-Fächern" vertiefen? Sie möchten Gender in Ihrer eigenen Lehre berücksichtigen und implementieren? Die Referentin Prof. Dr. Helene Götschel lehrt und forscht an der Hochschule Hannover in der Abteilung Maschinenbau den Bereich "Gender und MINT" und wird neben ihrem Fachwissen auch ihre Erfahrungen aus der Physiklehre einfließen lassen.

Die Themenblöcke umfassen folgende Bereiche, welche nach den Vorkenntnissen und Wünschen von der Referentin individuell angepasst werden können: Grundwissen Gender, Geschlecht als relevante Kategorie, Reflexion über Umsetzung und Implementierung in der eigenen Lehre, aktuelle Forschungsergebnisse zu Gender und MINT, Hilfestellungen und Anregungen.

Die Fortbildung wird im Rahmen des MINT-Mädchen-Projekts angeboten, welches mit Mitteln des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF) gefördert wird.

Lehrkräftefortbildung zum Thema "Genderkompetenz in MINT für Lehre und Unterricht“

Die kostenfreie Lehrkräftefortbildung zum Thema „Genderkompetenz in MINT für Lehre und Unterricht“ richtet sich sowohl an (Hoch-)Schullehrkräfte als auch an weitere Lehrpersonen, die im MINT-Bereich tätig sind.
Der Tagesworkshop wird an der Ostbayerischen Technischen Hochschule Amberg-Weiden am Standort Amberg stattfinden. Dieser wird im Rahmen des MINT-Mädchen-Projekts angeboten, welches mit Mitteln des Bundesministeriums für Bildung und Forschung gefördert wird.
Eine Anmeldung ist über www.fortbildung-genderkompetenz-in-mint möglich.

Zentrale Auftaktveranstaltung des Mentorinnen-Programms für Frauen mit Migrationshintergrund

Das Mentorinnen-Programm für Frauen mit Migrationshintergrund startet 2019 in die dritte Runde. Mit dem Programm unterstützt das Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Wohnungsbau Frauen mit Migrationshintergrund, sich in Baden-Württemberg beruflich (neu) zu orientieren und Netzwerke aufzubauen.

Die beim Kompetenzzentrum Technik-Diversity-Chancengleichheit e. V. angesiedelte Service- und Koordinierungsstelle des Landesprogramms Kontaktstellen Frau und Beruf Baden-Württemberg leitet das " Mentorinnen-Programm für Migrantinnen ".

© 2019 Kompetenzzentrum Technik - Diversity - Chancengleichheit e.V.