Veranstaltungen

Mo Di Mi Do Fr Sa So
          1 2
3 4 5 6 7 8 9
10 11 12 13 14 15 16
17 18 19 20 21 22 23
24 25 26 27 28 29 30

kompetenzz. ist An-Institut der Fachhochschule Bielefeld

Startseite / Aktuelles / Veranstaltungen

Veranstaltungen (September 2018)

Workshop: Partizipative & sozial verantwortliche Technikentwicklung, MuC Konferenz 2018

Es wird sich gemeinsam mit Teilnehmerinnen und Teilnehmern aus unterschiedlichen technischen Kontexten und Disziplinen mit den Potenzialen und Grenzen des Partizipativen Designs im Hinblick auf eine sozialverantwortliche Technikentwicklung auseinander gesetzt. Dabei geht es um die Diskussion der Frage: Inwieweit führt die Beteiligung von Nutzerinnen und Nutzern zu einer sozialverantwortlichen Technikentwicklung?

Ziel ist, gemeinsam Kriterien zu sammeln und Rahmenbedingungen zu definieren, die erfüllt sein müssen, damit die Beteiligung von Nutzerinnen und Nutzern zu sozialverantwortlicher und inklusiver Technik führt.

Symposium "Persönlichkeit, Beziehung, Leistung - Was zählt wirklich?"

In ausgesuchten Fachvorträgen werden Begabungspsychologische Berater und Lernbegleiter Einblicke in unterschiedliche Themen der Schulbegleitung, Beratung und persönlichen Begabungsentwicklung geben und somit aktuelle und wissenschaftliche Impulse in Theorie und Praxis der Begabungspsychologie bieten.

Durch eine breite Themenausrichtung wollen wir uns mit Motivationsansätzen der Begabungsförderung beschäftigen, die eine sichere Potenzialentwicklung unserer Kinder in Kita, Schule und allgemein auf ihrem Bildungsweg ermöglichen. In der anschließenden Podiumsdiskussion werden Fragen aus dem Plenum aufgenommen und von den unterschiedlichern Fachrichtungen beleuchtet.

Eingeladen sind Eltern, Pädagogen und alle am Thema interessierten Erwachsenen. Anmeldungen nimmt unser Sekretariat bis Freitag, den 01. September 2018 an unter: infodzbfde 

HORIZON Mitteldeutschland 2018

Die Horizon Mitteldeutschland hat sich als Berufs- und Studienorientierungsmesse zum Ziel gesetzt, über Wege nach dem Abitur zu informieren und eine Plattform für den Austausch zu bieten. Eingeladen sind Schüler/innen der gymnasialen Oberstufe, Abiturient/innen und Student/innen. An zwei Tagen beraten euch Hochschulen, Universitäten, Unternehmen, Akademien und Behörden über Themen wie (duales) Studium, Stipendien, BFD, Gap Year, Work & Travel, Finanzierungs- und Fördermöglichkeiten und viel mehr. In kostenlosen Workshops gibt es praktische Hilfestellungen, die bei der Entscheidungsfindung helfen und Tipps für das richtige Auftreten im Bewerbungsgespräch.

Das Projekt "Komm, mach MINT." ist mit einem Info- und Experimentierstand dabei. Wir freuen uns auf euren Besuch! Der Eintritt ist frei.

Workshop "Förderung von Integration und Diversität im digitalen Arbeitsmarkt"

Der Workshop ist Teil einer Reihe von drei jeweils halbtägigen, nationalen Workshops mit Gesprächsrunden von Experten, politischen Entscheidungsträgern, Bildungseinrichtungen, Interessensgruppen, gemeinnützigen Organisationen und Industrievertretern in Deutschland, Spanien und Großbritannien. Diese werden im Rahmen des Projekts diversITy organisiert und durchgeführt.

Dieses Projekt ist Teil der J.P. Morgan Initiative „New Skills at Work“, die darauf abzielt, Strategien zu identifizieren und Lösungen zu unterstützen, die zur Verbesserung der Arbeitsmarktinfrastruktur und zur Entwicklung der qualifizierten Arbeitskräfte weltweit beitragen. Diese im Dezember 2013 gestartete weltweite Initiative mit einem Volumen von 250 Millionen US-Dollar bringt führende Politiker, Akademiker, Führungskräfte, Pädagogen, Bildungsanbieter und gemeinnützige Organisationen zusammen, um die Arbeitsmarktpolitik mit der Praxis, der Nachfrage und Arbeitgebern mit der Belegschaft zu verbinden.

"Komm, mach MINT." auf der Einstieg Dortmund 2018

Die Messe Einstieg Dortmund ist eine Messe für Ausbildung, Studium und Beruf. Mehr als 130 Aussteller/innen präsentieren sich und informieren Schülerinnen, Schüler, junge Berufstätige, Lehrkräfte und Eltern rund um die Themen Ausbildung, Studiengänge, Studienfinanzierung, Auslandsaufenthalt, Gap Year, Beruf und Bewerbung.

Das Projekt "Komm, mach MINT." ist mit einem Infostand dabei und freut sich auf euren Besuch!

25. Bundeskonferenz der kommunalen Frauen- und Gleichstellungsbeauftragten

Die 25. Bundeskonferenz der kommunalen Frauen- und Gleichstellungsbeauftragten steht unter dem Motto "Verfassungsauftrag Gleichstellung". Damit soll unterstreichen werden, dass die noch offene Einlösung des verfassungsrechtlichen Gleichberechtigungsgebotes nach wie vor zu den grundlegenden Herausforderungen unserer Demokratie zählt.

Wirksame Gleichstellungspolitik setzt sich stets auch mit aktuellen gesellschaftlichen, politischen und rechtlichen Entwicklungen auseinander und entwickelt eigene Antworten und Bündnisse. Gemeinsam  soll im kritisch-konstruktiven Austausch an der Weiterentwicklung von Inhalten, Strategien und Strukturen der Gleichstellungspolitik gearbeitet werden.

Irgendwie hier - Praxisfachtag für die traumasensible Arbeit mit geflüchteten jungen Männern

Väter mit Fluchtmigrationshintergrund werden in öffentlichen wie medialen Debatten oft stereotyp als problematisch beschrieben, ihnen wird eine gute Erziehung ihrer Kinder seltener als Deutschen zugetraut. Gleichzeitig müssen sich Väter mit Fluchterfahrung mit ihren (Selbst-)Ansprüchen und den Herausforderungen bzgl. oft schwieriger Rahmenbedingen ihres Lebens in Deutschland auseinandersetzen. Insbesondere die zumeist empfundene aber mitunter schwer realisierbare Verantwortung der geflüchteten Männer, das Familieneinkommen zu sichern, haben Einfluss auf das Selbstbild als Mann und Vater.

Es sollen in Workshops und Vorträgen zum Beispiel Ressourcen und Herausforderungen sichtbar und ein praktischer Zugang zum Feld der Väterarbeit im Kontext von Flucht und Migration vorgestellt/ erarbeitet werden.

Der Fachtag ist für Fach- und Lehrkräfte aller Geschlechter ausgeschrieben. Es fällt eine Teilnehmergebühr von 30 Euro an. Weitere Informationen zum Programm, den Referenten/innen, und der Anmeldung hier:

Career Walk für Frauen aus dem MINT-Bereich und Wiedereinsteigerinnen auf der AMB Messe Stuttgart

Zum 5. Mal wird dieser geführten Rundgang über die Messe speziell Frauen mit einem technischen, naturwissenschaftlichen oder betriebswirtschaftlichen Hintergrund angeboten. Lernen Sie beim moderierten Informationsaustausch an vier Ständen aus der Region Stuttgart Unternehmen, Produkte, Einstiegsmöglichkeiten und Aufgabenbereiche kennen. Die Personalverantwortlichen geben Tipps zum Berufseinstieg / Wiedereinstieg und informieren Sie gern über Karrieremöglichkeiten und Vereinbarkeit von Familie und Privatleben.

Anmeldung bis Dienstag, 11. September 2018 unter careerwalk.region-stuttgart.de

Dieses kostenlose Angebot des Geschäftsbereiches Fachkräfte der Wirtschaftsförderung Region Stuttgart GmbH wird in Kooperation mit dem Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Wohnungsbau Baden-Württemberg in Verbindung mit den Kontaktstellen Frau und Beruf Baden-Württemberg und deren Mentorinnen-Programm für Migrantinnen 2018 organisiert und durchgeführt.

Die Service- und Koordinierungsstelle des Landesprogramms Kontaktstellen Frau und Beruf Baden-Württemberg wird vom Kompetenzzentrum Technik-Diversity-Chancengleichheit e. V. betrieben, das Mentorinnen-Programm für Migrantinnen wir ebenfalls hier organisiert.

30 Jahre FrauenStudien an der Universität Bielefeld

In diesem Jahr wird das 30-jährige Jubiläum gefeiert. Ende der 1980er Jahre zunächst als frauenbewegtes Modellprojekt gestartet und 1995 an der Fakultät für Erziehungswissenschaft institutionalisiert, entwickelt sich das Weiterbildende Studium FrauenStudien an der Uni Bielefeld stetig weiter.

Die Universität Bielefeld ist Mitglied im Verein Kompetenzzentrum Technik-Diversity-Chancengleichheit.

Unter dem Motto „Wer braucht Feminismus?“ wird am 22.09.2018 diskutiert.

GI-Jahrestagung INFORMATIK 2018

Die Jahrestagung der Gesellschaft für Informatik e.V. mit ihren 20.000 Mitgliedern ist der Treffpunkt der Informatik-Szene im deutschsprachigen Raum. Die INFORMATIK 2018 will im Dialog zwischen Politik, Wirtschaft und Wissenschaft der Frage nachgehen, wie informationstechnische Systeme und die Digitalisierung die Arbeitswelt verändern und welche Implikationen das für die Informatikerinnen und Informatiker hat.

Auf drei Stages stellen sich Wissenschaft, Wirtschaft und Politik in Workshops, Vorträgen und Diskussionsveranstaltungen drängenden Fragen zur digitalen Bildung, der Zukunft der Arbeitswelt, Sicherheit, Schutz und Vertrauen in einer digitalen Gesellschaft sowie der Ethik in der Informatik und der Regulierung von Algorithmen.

© 2018 Kompetenzzentrum Technik - Diversity - Chancengleichheit e.V.