Veranstaltungen

Mo Di Mi Do Fr Sa So
          1 2
3 4 5 6 7 8 9
10 11 12 13 14 15 16
17 18 19 20 21 22 23
24 25 26 27 28 29 30
31            

2017

Forschung trifft Film: Ihr Forschungsprojekt in einem Kurzfilm

Wissenschaftliche Expertise und Forschungsprojekte als konkrete Impulse für die gemeinsame Kurzfilmproduktion mit (Nachwuchs-)Medienschaffenden einzuspeisen und gemeinsam zu einem Drehbuch und Kurzfilm zu gestalten ist das Ziel der science2movie-Academy.

Die science2movie-Academy richtet sich an Forscherinnen und Forscher, Doktorandinnen und Doktoranden sowie an Studierende aller Fachrichtungen und an (Nachwuchs-)Filmschaffende, die sich für die Verbreitung wissenschaftlicher Erkenntnisse interessieren. Im Rahmen der science2movie-Academy finden Sie sich in interdisziplinären Teams zusammen und produzieren Kurzfilme, die beim Foresight Filmfestival N° 3 eingereicht werden. Den Auftakt der Academy bildet ein Workshop, vom 21. - 23. April 2017 in Halle, gefolgt von einem dezentralen Coaching und der Unterstützung während der Produktion und Postproduktion. Bewerbungsschluss für die science2movie-Academy ist der 2. April 2017. Die Teilnahme ist kostenlos.

Weitere Informationen unter: 

Kolloquium zum Gedenken an Gertraude Krell

Ein Kolloquium zum Gedenken an die 2016 verstorbene Professorin für Betriebswirtschaftslehre Gertraude Krell findet am Sonnabend, den 22. April 2017 an der Freien Universität Berlin statt. Im Rahmen der Veranstaltung in Berlin-Dahlem soll das langjährige wissenschaftliche Wirken der Diversity-Expertin zum Thema Chancengleichheit und zur Entwicklung einer modernen Personalpolitik gewürdigt werden.

Referentinnen und Referenten von Hochschulen, aus Unternehmen und weiteren Organisationen beleuchten das Thema Gender und Diversity in Wissenschaft und Praxis. Den Auftakt gibt die Historikerin Karin Hausen mit einem Rückblick auf die Anfänge der Frauen- und Geschlechterforschung. Am Nachmittag diskutieren Expertinnen und Experten unter dem Titel "Zur Zukunft von Gender und Diversity: Dach oder Tarnkappe?". Die Teilnahme ist kostenfrei; um Anmeldung online bis zum 31. März 2017 wird gebeten.

Gertraude Krell war von 1991 bis 2007 an der Freien Universität Berlin tätig. Sie setzte als Pionierin das Geschlechter-Thema auf die Agenda der Betriebswirtschaftslehre. Es ist vor allem ihren Bemühungen zu verdanken, dass in der deutschen Betriebswirtschaftslehre Fragen von Chancengerechtigkeit und Diversity fest etabliert sind. Für Gertraude Krell war es ein Anliegen, wissenschaftliche Erkenntnisse auch für die Praxis nutzbar zu machen. Sie erhielt 2003 den Margherita-von-Brentano-Preis für ihre wissenschaftlichen Leistungen, ihre Arbeiten in der Frauen- und Geschlechterforschung sowie die abgeleiteten handlungsorientierten Ergebnisse.

"Komm, mach MINT." auf der Tec2You 2017

"Komm, mach MINT." ist auch in diesem Jahr wieder auf der Tec2You / Hannover Messe vom 24. bis 28. April vertreten und hält spannende Experimente zum Ausprobieren bereit. Wie ein typischer Tag an der Uni abläuft, erklären MINT-Studentinnen, die jeden Tag für Fragen rund um das MINT-Studium zur Verfügung stehen.
Neben unserem vielfältigen Angebot sind dieses Jahr auch zwei Schülerlabore der RWTH-Aachen dabei. Das "CheERs!"-Schülerlabor aus dem Bereich Chemie bietet ein interessantes Mitmach-Programm vom 24. bis zum 26.4. Vom 27. bis 28.4. ist das Schülerlabor "InfoSphere" an unserem Stand mit einem spannenden Programm rund um die Informatik dabei.

„Frauen und der Wille zum Erfolg oder – wie wir Geschlechterklischees im Job endlich loswerden"

Netzwerktreffen für Frauen aus der Wirtschaft in Bielefeld und der Region OWL.

Schwerpunktthemen sind „Erfolgreich im Job – Wege aus der Stereotypenfalle" und die Talkrunde: „Stolz und Vorurteil“ – wie wir werden, was wir sein wollen“.

Networking-Abend "Old Meets New Economy"

Die Veranstaltung bringt auf Initiative des HVB Frauenbeirats Berlin etablierte Unternehmen und Gründerinnen zum Austausch zusammen. Der Networking-Abend findet im Spielfeld Digital Hub, Entrance D, Skalitzer Str. 85/86, 10997 Berlin statt.

WoMenPower 2017

Der Karrierekongress WoMenPower findet zum 14. Mal im Rahmen der HANNOVER MESSE, der weltweit größten Industriemesse, statt. Hier treffen sich Fach- und Führungskräfte, ambitionierte Berufseinsteigerinnen, Studierende und namhafte Persönlichkeiten aus Politik, Wissenschaft und Wirtschaft. Die WoMenPower findet im Convention Center auf dem Messegelände Hannover statt.

Das Kompetenzzentrum Technik, Diversity, Chancengleichheit e.V. ist mit einem Infostand vertreten.

Eva Viehoff und Barbara Gronauer von "Komm, mach MINT." leiten im Rahmen der WoMenPower einen Workshop zum Thema "Flexibel und selbstbestimmt in Führung gehen".

Mittagsgespräch bei Miele - Weibliche Talente fördern und binden

Eine strategische Nachwuchsförderung ermöglicht es, die bestehenden Ressourcen effektiv auszuschöpfen. Hierbei lohnt es sich ein besonderes Augenmerk auf die weiblichen Beschäftigten zu richten und Potentiale zu heben. Eine gezielte Förderung sowie Angebote für verschiedene Lebensphasen begünstigen die Entwicklungsmöglichkeiten der Mitarbeiterinnen und erhöhen die langfristige Bindung an das Unternehmen.

Das Kompetenzzentrum Frau und Beruf und die pro Wirtschaft GT laden Personal- und Führungsverantwortliche aus kleinen und mittelständischen Unternehmen herzlich zum "Mittagsgespräch bei Miele - Weibliche Talente fördern und binden" ein. Weibliche Fach- und Führungskräfte von Miele werden von ihren individuellen Karrierewegen berichten. Sie machen auf förderliche Rahmenbedingungen und Unterstützungsangebote zur beruflichen Entwicklung von Frauen in unterschiedlichen Lebenslagen aufmerksam.

Bitte melden Sie sich bis zum 25. April 2017 verbindlich via Online-Formular an.

Preisverleihung AUSGEZEICHNET FAMILIENFREUNDLICH

Die Stadt Bielefeld und das Bielefelder Bündnis für Familien vergeben zum vierten Mal das Prädikat "AUSGEZEICHNET FAMILIENFREUNDLICH" an vier Bielefelder Unternehmen. Die feierliche Preisverleihung Alten Rathaus Bielefeld, Rochdale-Raum, Niederwall 25 statt. Anmeldungen sind per E-Mail an  korneliatiemannbielefeldde möglich.

Fachsymposium „Pflege 4.0: Zukunftsszenarien zum Weiterbildungsbedarf in der Pflegebranche“

Die Digitalisierung erfasst alle Lebens- und Arbeitsbereiche, so auch den Gesundheits- und Pflegebereich. Gerade vor dem Hintergrund des demografischen Wandels und des Fachkräftemangels sowie im Hinblick auf die Selbstbestimmung und Lebensqualität pflegebedürftiger Menschen, können digitale Technologien einen großen Mehrwert in der Pflege bringen: Sie fungieren als technische Haushaltshilfe und helfen den Menschen bei der Hausarbeit; neue Kommunikationsmittel und Mobilitätslösungen eröffnen Möglichkeiten der sozialen und kulturellen Teilhabe bis ins hohe Alter; Sensorsysteme helfen Notsituationen zu antizipieren und retten Leben.

Der Beirat Weiterbildung der Gesellschaft für Informatik e.V. (GI) will mit diesem ganztägigen Symposium am 5. Mai 2017 in Berlin den Bedarf zum Erwerb digitaler Kompetenzen identifizieren und ein Zukunftsszenario für die künftige Weiterbildung von Fachkräften in der Pflegebranche entwerfen. Die zentrale Fragestellung lautet: Welche Chancen bietet die Digitalisierung für die Pflege in den kommenden 10 Jahren und welche Kompetenzen werden die Beschäftigten dann benötigen?

Ansprechpartnerin ist Prof'in Barbara Schwarze, Vorsitzende des Kompetenzzentrums Technik-Diversity-Chancengleichheit e.V.

Die FH Bielefeld öffnet ihre Türen!

Unter dem Motto „Macht mit!” stehen Schnuppervorlesungen, Experimente und Mitmachaktionen für die ganze Familie auf dem Programm. Speziell für Studieninteressierte werden Studiengänge vorgestellt.

Wie schon in den letzten Jahren ist das Kompetenzzentrum Technik-Diversity-Chancengleichheit e.V. wieder mit einem Stand am Tag der offenen Tür von 11:00-18:00 Uhr vertreten. Den Standplatz teilen wir uns mit dem Gleichstellungsbüro der Fachhochschule, wir haben MINT-Experimente und Informationsbroschüren für Schülerinnen zur Studien- und Berufsorientierung dabei. Es gibt auch wieder einige Mitmach-Angebote, Experimente wie den Somawürfel, Abakus, Elektromotor und einen Spiegeltest. Das Girls'Day-Glücksrad ist auch dabei, es gibt Giveaways, die man am Glücksrad "erdrehen" kann.

© 2017 Kompetenzzentrum Technik - Diversity - Chancengleichheit e.V.