Veranstaltungen

Mo Di Mi Do Fr Sa So
        1 2 3
4 5 6 7 8 9 10
11 12 13 14 15 16 17
18 19 20 21 22 23 24
25 26 27 28 29 30  

kompetenzz. ist An-Institut der Fachhochschule Bielefeld

Startseite / Aktuelles / Veranstaltungen

Veranstaltungen (Juni 2018)

Lust auf Geschlechtertheorie - Traditionen, Anschlüsse, Entwürfe

Feministische Traditionen und Geschlechterforschung haben in den vergangenen Dezennien eine Vielzahl neuer theoretischer Erkenntnisse und gesellschaftlichen Wissens produziert. Zugleich haben sich die Felder und Formen der Wissensproduktion verändert. Insbesondere die universitäre Institutionalisierung der Geschlechterforschung hat das Verhältnis von Theorie und Praxis verändert; neue Formen der Geschlechterpolitik sind innerhalb und außerhalb der Universitäten entstanden. Bei dieser Tagung soll die reiche Geschichte des Feminismus und der Geschlechterforschung aufgenommen werden und nach Anregungen für künftige Theorie und Politik gefragt: Aktuelle theoretische Zugänge werden kritisch geprüft, in Vergessenheit geratene oder vorschnell verworfene wieder aufgenommen und mit aktuellen geschlechtertheoretischen Fragen aus unterschiedlichen Disziplinen konfrontiert.

Jedem Vortrag folgt eine längere Diskussion in Arbeitsgruppen, für die auch jeweils ein vorbereitendes Papier verschickt wird, so dass sich alle Teilnehmenden aktiv am Diskussionsprozess beteiligen können.

Digitale Medien in Kita und Grundschule - Mini-Maker Day

Wie gelingt digitale Medienerziehung in der frühen Bildung? Welche Voraussetzungen sind dafür nötig? Wie begegnen wir Herausforderungen damit im pädagogischen Alltag? Genau das soll auf dem Mini-Maker Day mit verschiedenen Expertinnen und Experten aus Wissenschaft und Praxis herausgefunden werden.

Der Mini-Maker Day dreht sich rund um die Nutzung von digitalen Medien und Technik in der Frühpädagogik. Erfahren Sie in fachlichen Beiträgen und Praxisworkshops, wie kindliche Bildungs- und Entwicklungsprozesse mit passenden digitalen Werkzeugen unterstützt werden, wie Kunst und digitale Medien miteinander verbunden werden können und welche Kompetenzen Kinder bei Maker-Aktivitäten entwickeln. Das Programm bietet neben anregendem fachlichen Input viel Raum zum eigenen Ausprobieren und Tüfteln sowie zum Austausch mit FachkollegInnen. Der Mini-Maker Day ist Teil des Erasmus+ Projektes „Digital Media Competence for Educational Staff in Early Childhood Education“. Das Projekt wird aus Mittel der Europäischen Kommission kofinanziert.

© 2018 Kompetenzzentrum Technik - Diversity - Chancengleichheit e.V.