Veranstaltungen

Mo Di Mi Do Fr Sa So
          1 2
3 4 5 6 7 8 9
10 11 12 13 14 15 16
17 18 19 20 21 22 23
24 25 26 27 28 29 30
31            

kompetenzz. ist An-Institut der Fachhochschule Bielefeld

Startseite / Aktuelles / Veranstaltungen

Veranstaltungen (2018)

femlab - Das Gründerinnen-Camp

Vom 14. bis 15. April haben Gründerinnen die Chance, beim "femlab - Das Gründerinnen-Camp" 2 Tage lang intensiv am eigenen Geschäftsmodell zu feilen.

Erfahrene MentorInnen aus der Startup-Szene coachen und unterstützen euch dabei. Tauscht euch mit anderen gründungsinteressierten Frauen aus und erhaltet in unseren Workshops wertvollen Input und die Chance auf unbezahlbare Learnings. Die erarbeiteten Geschäftsmodelle werden am Ende des Wochenendes gepitcht und jede kann zeigen, welch überzeugende Präsentatorin in ihr steckt.

MINT-Tagung des Landesfrauenrat Niedersachsen

Für viele talentierte Mädchen sind die MINT-Berufe auch heute noch eine Männerdomäne. Wie kann es gelingen, mehr Mädchen und Frauen für Mathematik, Informatik, Naturwissenschaft und Technik zu begeistern?
Darüber informieren Prof. Barbara Schwarze (Vorsitzende kompetenzz. & Hochschule Osnabrück) und Dr. Ulrike Struwe (Geschäftsführerin kompetenzz. & Leiterin der Geschäftsstelle "Komm, mach MINT.") bei der Tagung „Komm mach MINT – Frauen im Mathematik, Informatik, Naturwissenschaft und Technik“ am Samstag, den 14. April 2018.

Gesellschaftlicher Dialog Ethik & Digitalisierung

Die Technik eröffnet immer neue Handlungsfelder, die eine gesellschaftliche Bewertung benötigen. Der erstmals stattfindende „Gesellschaftliche Dialog Ethik & Digitalisierung“ soll die ethischen Herausforderungen der Digitalisierung konkretisieren und erste Lösungsansätze in nationalen und internationalen Dimensionen diskutieren.

Die Initiative D21 veranstaltet auf dem Kongress den interaktiven Workshop „Wie würden Sie entscheiden? – ethische Konflikte im Gesundheitsbereich und Pflege“ im Rahmen der AG Ethik.

D21 Präsidiumsmitglied und kompetenzz. Vorsitzende Prof. Barbara Schwarze debattiert in einem Forum zu "Bildung & Kompetenzen", wie „jung und alt“ notwendige digitale Kompetenzen gewinnen können, um selbstbestimmt und mündig leben und handeln zu können.

Webinar: „Zusammenarbeit über Grenzen: ressortübergreifend und interkommunal“

Querschnittsthemen wie demografischer Wandel, nachhaltige Entwicklung oder auch bürgerschaftliches Engagement sind vor Ort schwer zu steuern, da sie sich auf Themen mehrerer Ressorts beziehen und auch über Kommunen hinweg organisiert werden müssen. Im nächsten Webinar unseres Projekts „Demografiewerkstatt Kommunen“ am 19.04.2018 um 10 Uhr werden gelungene Beispiele für interkommunale Zusammenarbeit und die Überwindung von Ressortgrenzen dargestellt.

Helmut Demel, Bürgermeister von Miltenberg, stellt die „Odenwald-Allianz“, ein Zusammenschluss von sieben Kommunen, vor. Über themenzentrierte Zusammenarbeit in Kommunen spricht Ursula Woltering vom Fachbereit Jugend, Soziales und Integration der Stadt Ahlen.

Im Anschluss an den Input gibt es die Möglichkeit, über den Chat Fragen an die Referenten zu stellen.

Für die Teilnahme an den Webinaren ist aus organisatorischen Gründen eine Anmeldung erforderlich.

Jahrestagung der Fachgruppe Frauen und Informatik

Die Fachgruppe Frauen und Informatik der Gesellschaft für Informatik (GI) lädt alle interessierten Frauen zu ihrer diesjährigen Konferenz am 21.4.2018 nach Berlin ein. Am Vormittag hören sie spannende Vorträge aus Wirtschaft und Forschung zum Thema Data Science. Am Nachmittag erörtern sie mit Expertinnen die Herausforderungen der Digitalen Transformation aus fachlicher und genderspezifischer Sicht.

Teilnehmen können auch Studentinnen aller Informatik-nahen Fächer von Universitäten, Fachhochschulen und Berufsakademien sowie alle anderen interessierten Frauen (unabhänging, ob sie Mitglieder der Gesellschaft für Informatik oder der Fachgruppe sind).

Prof. Barbara Schwarze, Vorsitzende Kompetenzzentrum Technik-Diversity-Chancengleichheit e. V. gibt in dem Workshop "Digitale Transformation" einen Impuls mit dem Thema "Geschlechtergerechtigkeit und die Berücksichtigung von Vielfalt als Aufgabe der Digitalisierung".

MINT-Aktion an der Hochschule Emden/Leer: STIMEY FESTIVAL

Die Hochschule Emden/Leer lädt Schülerinnen und Schüler am Samstag, den 20. April 2018, von 11-16 Uhr zu einem Festival ein, auf dem sich das europäische MINT-Bildungsprojekt STIMEY zum zweiten Mal öffentlich präsentiert und seine Mitmachaktionen vorstellt. Alle, die vorbeikommen, haben auf dem Festival die Gelegenheit zu experimentieren, zu forschen, zu spielen, zu lernen und dabei Spaß zu haben. Außerdem könnt ihr mehr über MINT-Berufe und -Karrieren erfahren und euch bezüglich verschiedener MINT-Bildungswege beraten lassen. Neben Schülerinnen und Schülern sind auch Eltern, Lehrkräfte, Studierende und Unternehmen herzlich auf dem Festival willkommen.

Das Kompetenzzentrum Technik-Diversity-Chancengleichheit e. V. bringt die Genderperspektive in das Projekt STIMEY herein.

Weitere Informationen und Anmeldung: infogermanystimeyeu

Girls'Day – Mädchen-Zukunftstag

Am Girls'Day öffnen Unternehmen, Betriebe und Hochschulen in ganz Deutschland ihre Türen für Schülerinnen ab der 5. Klasse. Die Mädchen lernen dort Ausbildungsberufe und Studiengänge in IT, Handwerk, Naturwissenschaften und Technik kennen, in denen Frauen bisher eher selten vertreten sind. Oder sie begegnen weiblichen Vorbildern in Führungspositionen aus Wirtschaft und Politik.

Boys'Day – Jungen-Zukunftstag

Der Boys'Day – Jungen-Zukunftstag ist ein bundesweiter Aktionstag zur Berufsorientierung und Lebensplanung für Jungen.
Jungen und junge Männer haben vielfältige Interessen und Stärken. Geht es aber um ihre Berufswahl, entscheiden sie sich oft für Berufe wie Kfz-Mechatroniker oder Industriemechaniker – Berufe die traditionell oft von Männern gewählt werden.
Um Jungen eine Gelegenheit zu geben, auch diese Berufe auszuprobieren, gibt es den Boys'Day.
Neben der Berufserkundung können die Schüler am Boys'Day auch an pädagogischen Workshops teilnehmen. Hier geht es z. B. um männliche Rollenbilder, Berufs- und Lebensplanung und die Vielfalt von Lebensentwürfen. Für die Erweiterung ihrer sozialen Kompetenzen können sie am Boys'Day außerdem ihre Team- und Konfliktfähigkeit stärken.

"Selbstvermarktung in MINT-Berufen" - kompetenzz.-Workshop auf der WoMenPower

Das Kompetenzzentrum Technik-Diversity-Chancengleichheit veranstaltet den Workshop Selbstvermarktung in MINT-Berufen" am 27.April 2018 auf dem Karrierekongress WoMenPower. Als Referentin hat "Komm, mach MINT." die Marken-Expertin Andrea Och (OCH CONSULTING - Corporate & Personal Branding) und Nicole Kreie (WAGO Kontakttechnik GmbH & Co. KG und Vorstandsmitglied Kompetenzzentrum Technik-Diversity-Chancengleichheit e. V.) eingeladen.

Moderieren wird Karin Lühmann, Projekt- und Netzwerkkoordinatorin in der Geschäftsstelle "Komm, mach MINT."

women&work: Woman-MINT-Slam und Infostand von "Komm, mach MINT."

"Komm, mach MINT." - ein Projekt des Kompetenzzentrums Technik-Diversity-Chancengleichheit e. V. - veranstaltet 2018 wieder den Women-MINT-Slam auf der women&work. Fünf erfolgreiche MINT-Frauen treten auf die Bühne und tragen ihre beruflichen Erfahrungen vor. Unter dem Thema "Karriere auf den Punkt gebracht" berichten die Frauen auf humorvolle Weise über ihren Werdegang, welche Hürden sie dabei gemeistert haben und welche Erfolgserlebnisse sie verzeichnen können. Die Gewinnerin wird durch die Punktevergabe im Publikum ermittelt.

Am Infostand bei K64 in der Karriere- und Leadership-Lounge steht Ihnen das Projekt für Beratungs- und Vernetzungsfragen zur Verfügung. Wir freuen uns auf Ihren Besuch im FORUM!

© 2018 Kompetenzzentrum Technik - Diversity - Chancengleichheit e.V.