Veranstaltungen

Mo Di Mi Do Fr Sa So
    1 2 3 4 5
6 7 8 9 10 11 12
13 14 15 16 17 18 19
20 21 22 23 24 25 26
27 28 29 30 31    

Startseite / Aktuelles / Veranstaltungen

Veranstaltungen

WoMenPower 2017

Der Karrierekongress WoMenPower findet zum 14. Mal im Rahmen der HANNOVER MESSE, der weltweit größten Industriemesse, statt. Hier treffen sich Fach- und Führungskräfte, ambitionierte Berufseinsteigerinnen, Studierende und namhafte Persönlichkeiten aus Politik, Wissenschaft und Wirtschaft. Die WoMenPower findet im Convention Center auf dem Messegelände Hannover statt.

Das Kompetenzzentrum Technik, Diversity, Chancengleichheit e.V. ist mit einem Infostand vertreten.

Eva Viehoff und Barbara Gronauer von "Komm, mach MINT." leiten im Rahmen der WoMenPower einen Workshop zum Thema "Flexibel und selbstbestimmt in Führung gehen".

I, Scientist Conference

Die I, Scientist Conference richtet sich an Studierende sowie an junge Forscherinnen und Forscher aus den Naturwissenschaften und der Mathematik. Dabei werden vor allem die Rolle weiblicher Forscherinnen und Diversity-Aspekte genauer beleuchtet. Die I, Scientist Conference findet im Henry-Ford-Bau der Freien Universität Berlin statt, Anmeldungen sind online möglich.  

43. Tagung FiNuT 2017 - 40 Jahre FiNuT

Die Jubiläumstagung enthält Blicke in die Geschichte, aktuelle Themen, von der Genderforschung bis zu Themen aus Naturwissenschaft und Technik sowie Blicke in die Zukunft des FiNuT. Anmeldungen sind bis zum 14.04.2017 unter  www.finut.net/finut2017_anmeldung.pdf  möglich. Die Tagung findet im Deutschen Technikmuseum Berlin statt.

Kick-off-Veranstaltung Mentoring Hessen

Mentoring Hessen geht an den Start! Das Verbundprojekt der hessischen Universitäten und Hochschulen für Angewandte Wissenschaften setzt neue Maßstäbe in der Karriereförderung von Frauen in Wissenschaft und Wirtschaft. In enger Kooperation mit renommierten Unternehmen und Forschungseinrichtungen werden Frauen in ihrer beruflichen Entwicklung begleitet und in ihren Karriereambitionen bestärkt. Dabei nimmt Mentoring Hessen vor allem die Übergangsphasen vom Studium bis zur Professur bzw. Führungsposition in Wissenschaft und Wirtschaft in den Blick.
Mit einem attraktiven Programm und hochkarätigen Gästen aus Wissenschaft, Wirtschaft und Politik begeht Mentoring Hessen seinen offiziellen Auftakt an der Goethe-Universität Frankfurt. Im Fokus der Auftaktveranstaltung steht das Thema „Genderbalance in Wissenschaft und Wirtschaft- eine Frage der Organisationskultur?“

Women-MINT-Slam auf der women&work 2017

Der Women-MINT-Slam des Nationalen Pakts für Frauen in MINT-Berufen "Komm, mach MINT." will junge Frauen für MINT-Karrieren in Mathematik, Informatik, Naturwissenschaft und Technik – kurz MINT – begeistern und auf ungewöhnliche Art MINT-Karrieren in Wirtschaft und Forschung zeigen. Wie das Ursprungsformat, der Poetry-Slam, ist auch der Women-MINT-Slam ein Wettbewerb im originellen und unterhaltsamen Vortragen.

Der Women-MINT-Slam findet parallel zur women&work, von 16 bis ca. 17 Uhr im Erweiterungsbau des World Conference Centers Bonn, Raum Wien VII statt. Anmeldung an:  slamkomm-mach-mintde  unter Angabe Ihres Namens und Ihrer eMail-Adresse.

MINT-Lab an der Hochschule Anhalt

Das MINT-Lab an der Hochschule Anhalt gibt Schülerinnen ab der 10. Klasse die Chance, sich auszuprobieren, zu orientieren und Erfahrungen zu sammeln. Im Team mit anderen naturwissenschaftlich und technisch interessierten Mädchen und jungen Frauen lernen die Teilnehmerinnen komplexe Zusammenhänge in Theorie und Praxis kennen und können erleben, wie es sich anfühlt zu studieren und zu forschen.

Internationale Sommeruniversität vom 07. - 25. August 2017 an der Universität Bremen

Bis zum 07. Februar 2017 können Fachfrauen aus Wissenschaft und Praxis ihre Lehrvorschläge zu Themen aus dem gesamten Spektrum von Elektrotechnik / Informationstechnik sowie aus Produktionstechnik / Maschinenbau & Verfahrenstechnik und ihrer interdisziplinären Bezüge anmelden. Zugleich sind Dozentinnen mit Angeboten rund um Studium, Beruf und Karriere eingeladen. Die Auswahl der Lehrveranstaltungen wird durch ein international zusammengesetztes Programmkomitee erfolgen. Es können Lehraufträge an die Dozentinnen vergeben werden. Auch Lehrangebote in englischer Sprache werden gesucht. Unterrichtssprachen sind Deutsch und Englisch.

Für interessierte Firmen bieten wir während der Sommeruniversität vielfältige Sponsoringmöglichkeiten. Mit der zeitgleichen Durchführung der beiden Sommeruniversitäten Ingenieurinnen-Sommeruni und Informatica Feminale besteht Gelegenheit zum Austausch mit Absolventinnen aus Informatik und Ingenieurwissenschaften.
 
Die Ingenieurinnen-Sommeruni stellt eine offene, explorative Lehr- und Lernumgebung dar. Um ein vielfältiges Programm für unterschiedliche Studienphasen zu erzielen, werden Vorlesungen, Seminare, Workshops aus dem gesamten Spektrum der Fachgebiete gesucht. Zugleich sind Lehrangebote zu exemplarischen ingenieurwissenschaftlichen Anwendungsbereichen (z.B. aus Medizin oder Umweltschutz), zu Themen aus der beruflichen Praxis (wie Projektmanagement, Qualitätssicherung, Prozesssteuerung) sowie zu Themen aus Ingenieurwissenschaften und Gesellschaft (z.B. arbeitsmarktpolitische Aspekte) gewünscht. Veranstaltungen zur Stärkung der sozialen Kompetenzen von Studentinnen sind ebenfalls gefragt. Die Sommeruniversität zielt zugleich auf die fachliche Vernetzung von Studentinnen und die berufsbegleitende Weiterbildung von Ingenieurinnen auf universitärem Niveau. Ausführliche Erläuterungen und das Anmeldeformular:

„Digitale Transformation – gibt es einen eigenen Weg für Deutschland?“

Was bedeutet die Digitale Transformation für Wirtschaft und Gesellschaft in Deutschland? Wie lauten unsere Konzepte und was sind unsere Perspektiven? Wo liegen Unterschiede zu anderen Ländern? Industrie 4.0 versus Smart Services und inkrementelle versus disruptive Innovation – wo liegen deutsche Stärken und Schwächen? Wie wird die Sozialpartnerschaft der Zukunft in einer entgrenzten digitalen Arbeitswelt aussehen? Sprengt die digitale Revolution den sozialen Zusammenhalt?

Es sind renommierte Wissenschaftler, Entscheidungsträger aus der Politik und erfahrene Experten aus Wirtschaft, Gewerkschaften und Verbänden eingeladen, um gemeinsam in Vorträgen und Diskussionsrunden einen Blick in die Zukunft zu werfen, Prof. Dr. Isabell M. Welpe (TU München), Thomas Sattelberger („MINT Zukunft schaffen“), Prof. Dr. Dr. h.c. Manfred Broy (Zentrum Digitalisierung.Bayern) und Prof. Dr. Michael Dowling (MÜNCHNER KREIS).

herCAREER 2017

herCAREER, die Karrieremesse für Absolventinnen, Frauen in Fach- und Führungspositionen und Existenzgründerinnen, befasst sich mit allen Themen rund um die Karriereplanung von Frauen: vom Jobeinstieg, über den Aufstieg, den Wiedereinstieg, aber auch bis zur eigenen Gründung und Unternehmung. Auf der herCAREER stellen sich attraktive Arbeitgeber vor, die sich ausdrücklich für Chancengleichheit und Frauen im Management engagieren. Die zahlreichen Angebote zur besseren Vereinbarkeit von Familie und Beruf, zu Weiterbildungsmöglichkeiten und rund um das Thema Existenzgründung machen die Messe einzigartig.

dib 2017: „Welt.Kultur.Technik – Frauen vernetzen und gestalten"

Unter dem Motto „Welt.Kultur.Technik – Frauen vernetzen und gestalten“ bietet die Tagung Welt.Kultur.Technik – Frauen vernetzen und gestalten allen Teilnehmerinnen, Vortragenden und Ausstellerinnen und Ausstellern die Möglichkeit für vielseitigen Wissens- und Erfahrungsaustausch sowie berufliche Weiterentwicklung und Vernetzung.

Am Freitag gibt es ein „Meet in Speed“ zum Thema „fremde“ Technik – „fremde“ Kultur. Am Sonntag ein Coaching speziell für Studentinnen. Dazwischen gibt es neben Vorträgen und Workshops interessante Exkursionen und ein abwechslungsreiches Rahmenprogramm.

© 2017 Kompetenzzentrum Technik - Diversity - Chancengleichheit e.V.