Veranstaltungen

Mo Di Mi Do Fr Sa So
        1 2 3
4 5 6 7 8 9 10
11 12 13 14 15 16 17
18 19 20 21 22 23 24
25 26 27 28 29 30  

kompetenzz. ist An-Institut der Fachhochschule Bielefeld

Startseite / Aktuelles

Aktuelles

Morgen ist Equal Pay Day – aber wie errechnet er sich eigentlich?

Die statistisch ermittelte Differenz zwischen den durchschnittlichen Brutto-Stundenlöhnen der Männer und denen der Frauen beträgt 22 Prozent. Diese Ungleichbewertung von Erwerbsarbeit sagt einiges aus über den erreichten Stand der Gleichberechtigung der Geschlechter in Deutschland – für deren vollständige Verwirklichung wir uns mit der Kampagne zum Equal Pay Day einsetzen. Der Aktionstag markiert den Zeitraum im Jahr, den Frauen bei gleichem Arbeitsvolumen (bezogen auf die Männer) ohne Bezahlung ("für lau") arbeiten: 22 Prozent von 365 Tagen = 80 Tage.

mehr...

"Komm, mach MINT." auf der Tec2You 2014

Eine ältere Frau spricht mit einer Studentin – beide lachen

Zum Start der Tec2You besuchte die Bundesbildungsministerin Prof. Dr. Johanna Wanka den Stand von "Komm, mach MINT.". Sie überzeugte sich von dem großen Engagement junger MINT-Studentinnen, die die Schülerinnen über berufliche Perspektiven im naturwissenschaftlich-technischen Bereich informierten und ihnen ihre Begeisterung nahe brachten.

mehr...

"Wir können auch anders – Frauen in untypischen Bereichen", 3. April 2014 in Bielefeld

Auf dem 7. Frauennetzwerktreffen für Unternehmerinnen und Freiberuflerinnen "Wir können auch anders – Frauen in untypischen Bereichen" am 3. April 2014 hält Ulrike Struwe vom Kompetenzzentrum Technik-Diversity-Chancengleichheit einen Votrag zum Thema "Frauen in MINT-Berufe".

mehr...

Equal Pay Day 2014: "Gleiche Chancen für Frauen auf dem Arbeitsmarkt"

Bei den Gehältern von Männern und Frauen besteht nach wie vor eine Lohnlücke von rund 22 Prozent (2013). Die Bundesregierung hat sich deshalb zum Ziel gesetzt, die Gleichstellung von Frauen und Männern in der Arbeitswelt voranzutreiben und faire Einkommensperspektiven zu schaffen. Bundesfrauenministerin Manuela Schwesig und Bundesarbeitsministerin Andrea Nahles fordern gleiche Chancen für Frauen auf dem Arbeitsmarkt.

mehr...

Anders kommunizieren: Fragen an das digitale Miteinander

Unsere Kommunikation verändert sich durch die Digitalisierung tiefgreifend. Wissenschaftler und Experten untersuchen und gestalten diese Neuerungen und finden Lösungen für die Herausforderungen von morgen. Im Blog verrät Prof. Dr. Müller-Quade, Leiter der Arbeitsgruppe Kryptographie und Sicherheit am Karlsruher Institut für Technologie, was sichere Kommunikation heute ausmacht und zeigt ein historisches Gerät zur Verschlüsselung von Botschaften.

mehr...

"Spritzige" Ideen für den Boys’Day – Jungen-Zukunftstag

Wenn es zischt und sprudelt, wie z.B. beim Mineralwasser, beobachten Kinder, dass die Blasen stets zur Wasseroberfläche aufsteigen. Doch können die Bläschen auf dem Weg nach oben auch etwas transportieren? Beim Experiment "Sprudeltaucher" können Kinder dieser Frage mithilfe von Senfkörnern, Rosinen und Perlen nachgehen… Diese und andere Forscherideen gibt die Stiftung "Haus der kleinen Forscher" im Vorfeld des Boys’Day gerne weiter. Mit praxistauglichen und kindgerechten Ideen unterstützt die Stiftung Kita-Fachkräfte bei der Planung ihrer Angebote für den Jungen-Zukunftstag.

mehr...

Die weißen Flecken der "grünen" Wirtschaft und deren Geschlechterblindheit

Was brauchen wir, um gut zu leben? Das 8. März-Bündnis Braunschweig widmete dieser Frage eine Veranstaltungsreihe. Im Mittelpunkt stand das Thema Nachhaltigkeit unter umwelt-, sozial- und geschlechtergerechten Aspekten. Kira Stein, Vorstandsmitglied des Deutschen Frauenrates und des Kompetenzzentrums Technik-Diversity-Chancengleichheit, sprach dort über die weißen Flecken der "grünen" Wirtschaft und deren Geschlechterblindheit.

mehr...

"Weibliche Intellektuelle im 20. und 21. Jahrhundert. Gegenwartsdiagnosen und Eingreifendes Denken", 24. und 25. März

Das 20. Jahrhundert wird häufig als das "Jahrhundert der Intellektuellen" bezeichnet. Die Analysen zur Geschichte dieser Intellektuellen gleichen sich allerdings in einem Punkt: Frauen werden ausgeblendet. Eine Tagung im Zentrum für interdisziplinäre Forschung (ZiF) der Universität Bielefeld soll die Galerie der Männerbilder, die die Intellektuellengeschichte konstruiert hat, um Portraits von intellektuellen Frauen erweitern. Die Tagung am 24. und 25. März trägt den Titel "Weibliche Intellektuelle im 20. und 21. Jahrhundert. Gegenwartsdiagnosen und Eingreifendes Denken".

mehr...

Mit dem Boys'Day zum Zukunftsberuf Erzieher

Bei Jungen, die schon einmal am Boys'Day – Jungen-Zukunftstag teilgenommen haben, ist der Beruf Erzieher besonders beliebt. Dem trägt nun die neue Internetseite Zukunftsberuf Erzieher Rechnung – präsentiert vom Boys'Day.

mehr...

CeBIT: Frauen in der Informatik

Auf der CeBIT in Hannover sind Frauen zwar keine Seltenheit – Messehostessen und Unternehmergattinen jedenfalls nicht, hält Johanna Schmeller von der Deutschen Welle im Artikel "Lady in Tech" fest. Was sie vermisst sind Firmenlenkerinnen, die in ihrer Branche wirklich etwas zu melden haben. Noch immer haben in der IT-Branche vornehmlich die Männer das Sagen.

mehr...
© 2019 Kompetenzzentrum Technik - Diversity - Chancengleichheit e.V.